Suchen

Autodesk CAD unterstützt Entwicklung von umweltfreundlichen Produkten

| Redakteur: Dietmar Kuhn

Mehr als 1180 Konstrukteure und Produktentwickler folgten der Autodesk-Einladung zum Digital Prototyping Forum 2010 in das Darmstadtarium. In diversen Sessions hatten sie die Möglichkeit, den Vorträgen zu den Themen CAD-Konstruktion, Digital Prototyping, Industrial Design, Mechatronik, Datamanagement, Simulation und Analyse zu folgen.

Firmen zum Thema

Das futuristisch gestaltete Darmstadtarium war Veranstaltungsort für das Autodesk Digital Prototyping Forum 2010 mit rund 1180 Teilnehmern. Bild: Kuhn
Das futuristisch gestaltete Darmstadtarium war Veranstaltungsort für das Autodesk Digital Prototyping Forum 2010 mit rund 1180 Teilnehmern. Bild: Kuhn
( Archiv: Vogel Business Media )

Aus den zahlreichen Aspekten ist das Autodesk Clean Tech-Partner-Programm zu erwähnen. Clean-Tech-Unternehmen vertreiben technisch hoch entwickelte Produkte und Dienstleistungen, die Umweltprobleme lösen. Diese Innovationen versprechen eine nachhaltigere Zukunft und die gleichzeitige Umgestaltung unserer Wirtschaft. Digital Prototyping unterstützt Clean-Tech-Unternehmen bei Innovationen.

Software erleichtert digitale Produktentwicklung

Die digitale Produktentwicklung hilft Unternehmen, diese Herausforderungen zu meistern, und steht im Mittelpunkt des Autodesk-Konzepts. Sie ermöglicht es den Herstellern, umweltschonende Produkte digital zu entwickeln, zu visualisieren und deren Verhalten in der Praxis zu simulieren.

Mit dem A-Partnerprogramm wird sowohl in bereits führende als auch neue Clean-Tech-Unternehmen investiert, indem die Autodesk-Software für die digitale Produktentwicklung bereitgestellt wird.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 365434)