Suchen

Coscom CAD/CAM-System setzt neue Maßstäbe in der NC-Programmierung

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Mit Profi-CAM Professional ist Coscom eigenen Angaben zufolge der Höhepunkt in der Produktevolution seines etablierten CAM-Systems gelungen. Die CAD/CAM-Software soll sich völlig neu auf dem Markt als Fertigungssteuerungssystem und Herzstück des Coscom Virtual-Machining-Konzepts des Unternehmens positionieren.

Firmen zum Thema

Coscom hat die CAD/CAM-Software Profi-CAM-Professional eingeführt, die sich als Fertigungssteuerungssystem positionieren soll.
Coscom hat die CAD/CAM-Software Profi-CAM-Professional eingeführt, die sich als Fertigungssteuerungssystem positionieren soll.
(Bild: Cosocm)

Im Fokus des Systems stehen eine gesteigerte Usability sowie neu entwickelte Software-Technologien auf Basis der aktuellen Marktanforderungen im Maschinenbau.

Aktuelle Marktanforderungen umgesetzt

Immer höhere Variantenvielfalt, kleinere Losgrößen, eine hohe Flexibilität in der Fertigung im Hinblick auf Liefertermintreue sowie zunehmend komplexere Maschinenkinematiken - diesen Marktanforderungen zu entsprechen ist der Anspruch an eine moderne CAD/CAM-Software.

Bildergalerie

Wie Cosocm mitteilt, ist sein CAD/CAM-System darauf ausgelegt. Es beherrscht die Programmierung von Fräs-, Dreh-, und Millturn-Bearbeitungszentren. Der hohe Automatisierungsgrad bei Maschinenwechsel und konstruktiven Bauteiländerungen ermöglicht es den Anwendern, flexibel und schnell auf Prozessänderungen zu reagieren.

Die systemeigenen Techniken zur Programmierung von individuellen Maschinenzusatzaggregaten wie Winkelköpfe, Reitstock, Lünette und Drehfutter erweitern das NC-Programmiersystem zu einem umfassenden Maschinensteuerungssystem. Die Software übernimmt dabei eine Initialposition zur Steuerung des gesamten Fertigungsprozesses rund um die CNC-Maschine. Das, so heißt es, entspricht einem völlig neuen Konzept der NC-Programmierung.

Mehr Produktivität der CNC-Maschine durch weiterentwickelte Features

Hochleistungsalgorithmen zur Berechnung optimaler Werkzeugbahnen verbessert die Schrupp-, Schlicht- und Bohrstrategien. Die synchrone Maschinenraumsimulation ermöglicht nun darüber hinaus einen direkten Jobaufruf. Zudem können mit dem CAD/CAM-System zwei unterschiedliche kinematische Konzepte in einer Maschine und damit die Komplettbearbeitung eines Werkstücks programmiert werden.

(ID:37638240)