Suchen

Thyssen-Krupp Chinesen kaufen Tailored-Blanks-Sparte

| Redakteur: Stéphane Itasse

Die Thyssen-Krupp AG, Duisburg, hat mit der Wuhan Iron and Steel Corporation (WISCO) einen Kaufvertrag über den Verkauf ihrer Tochtergesellschaft Thyssen-Krupp Tailored Blanks unterzeichnet, die maßgeschneiderte Platinen aus Stahlblech für die Automobilindustrie herstellt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, wie der deutsche Konzern am Freitag mitteilt.

Firmen zum Thema

Der Konzernumbau bei Thyssen-Krupp geht weiter: Auch Tailored Blanks gehören nicht mehr dazu.
Der Konzernumbau bei Thyssen-Krupp geht weiter: Auch Tailored Blanks gehören nicht mehr dazu.
(Bild: Thyssen-Krupp)

Die Veräußerung stehe unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Aufsichtsgremien und die Regulierungsbehörden. Sie sei ein weiterer Schritt bei der Optimierung des Portfolios, die der Konzern 2011 zur stategischen Weiterentwicklung angekündigt hatte. Im Rahmen der Portfoliooptimierung trennt sich der Konzern nach eigenen Angaben von den Geschäften, für die alternative strategische Optionen tragfähiger sind. Dabei habe Thyssen-Krupp nun für rund 95 % aller Aktivitäten, von denen sich der Konzern trennen möchte, Verkaufsverträge unterzeichnet oder die Transaktion abgeschlossen.

Thyssen-Krupp Tailored Blanks ist laut Mitteilung Systempartner im Karosserie- und Fahrzeugbau für die Automobilindustrie. Zur Herstellung von Tailored-Produkten werden einzelne Bleche verschiedener Stahlsorten oder -dicken und Oberflächenbeschichtungen zusammengesetzt und per Laser zu Platinen verschweißt.

(ID:35860360)