NEWS

Hybridstrukturen in Serie fügen

Schweißen

Hybridstrukturen in Serie fügen

Das Laser Zentrum Hannover hat einen Remote-Laserstrahlschweißprozess entwickelt, mit dem dreidimensionale Strukturen aus Stahl und Aluminiumlegierungen schnell und in Serie gefügt werden können. lesen

„Award zur Euroblech“ – machen Sie mit!

Euroblech 2018

„Award zur Euroblech“ – machen Sie mit!

Bereits zum neunten Mal verleihen Blechnet und MM Maschinenmarkt auf der Euroblech in Hannover den „Award zur Euroblech“ und prämieren die innovativsten Produkte, Lösungen und Digitalisierungskonzepte der Messe. Bewerbungen sind ab sofort bis zum 25. September 2018 möglich. lesen

Sandwich aus Schaum und Metall sichert das Auto von morgen

Neuartige Leichtbaukarosserie

Sandwich aus Schaum und Metall sichert das Auto von morgen

Am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) haben die Forscher eine neuartige Leichtbaukarosserie für zukünftige Elektroautos auf ihr Crashverhalten hin untersucht. Das Ergebnis erfahren sie hier. lesen

Vorteile durch Simulation des Bauteilverzugs beim Schweißen

Technologie-Institut für Metall & Engineering (TIME)

Vorteile durch Simulation des Bauteilverzugs beim Schweißen

Die Schweißtechnik ist und bleibt im Metallbereich die Verbindungstechnik Nr. 1, sagt TIME. Doch Vorsicht sei geboten, denn durch das „heiße“ Verfahren drohen Qualitätseinbußen durch Verzug. Diesen können die TIME-Experten jetzt aber praxisgerecht simulieren und so vorhersagen. lesen

Blick in die Natur: Natürlicher Leichtbau in der Karosserie

TU Darmstadt

Blick in die Natur: Natürlicher Leichtbau in der Karosserie

Auf der Suche nach innovativen Leichtbaukonzepten lohnt sich der Blick in die Natur. Der Ansatz flächig verzweigter Strukturen entpuppt sich als sehr vielversprechend für Blechbauweisen. So lassen sich beispielsweise Karosserieteile 20 % leichter gestalten, ohne an Steifigkeit zu verlieren. lesen

Mikrometergenaue Vermessung von Flachstahl

Messen und Prüfen

Mikrometergenaue Vermessung von Flachstahl

Bisher verhinderten Faktoren wie Wasserdampf oder Staub in der warmwalzenden Produktion oftmals die präzise Vermessung von glühenden Stahlbändern während des Produktionsprozesses. Das Unternehmen Mecorad will nun mittels Radartechnik eine mikrometergenaue Echtzeitmessung an jeder Prozessstelle ermöglichen. lesen

EHLA-Forscherteam gewinnt renommierten Berthold Leibinger Innovationspreis 2018

Berthold Leibinger Innovationspreis

EHLA-Forscherteam gewinnt renommierten Berthold Leibinger Innovationspreis 2018

Für die Entwicklung des 2Extremen Hochgeschwindigkeits-Laserauftrag-schweißens“ EHLA wird ein Forscherteam des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT und des Lehrstuhls für Digital Additive Production DAP der RWTH Aachen University mit dem Berthold Leibinger Innovationspreis 2018 geehrt. Mit EHLA lassen sich Bauteile wirtschaftlich und gleichzeitig umweltfreundlich beschichten, reparieren oder additiv fertigen. lesen

Forschungsprojekt bringt Wasserstrahlschneiden auf neue Ebene

TU Chemnitz

Forschungsprojekt bringt Wasserstrahlschneiden auf neue Ebene

Im Verbund-Forschungsprojekt Ero Jet wird das Wasserstrahlschneiden revolutioniert: Es wird nicht nur leistungsfähiger, sondern auch viel präziser. Ziel ist die Erschließung der Suspensionsstrahltechnologie zur präzisen erosiven Bearbeitung schwer spanbarer Werkstoffe. lesen

Radar lässt Roboter auch bei schlechter Sicht sehen

Radartechnik

Radar lässt Roboter auch bei schlechter Sicht sehen

Wissenschaftler haben einen fahrbaren Roboter konstruiert, der zum Einsatz kommen soll, wenn es für den Menschen brenzlig wird: Mit einer weiterentwickelten Radar-on-Chip-Technik soll er in der Lage sein, Gefahrenzonen trotz eingeschränkter Sicht zu erkunden. lesen

Eine für alles: Flexible Messaufnahme für den Karosseriebau

Fraunhofer-IWU

Eine für alles: Flexible Messaufnahme für den Karosseriebau

Um die Maße von Karosseriebauteilen und -baugruppen auch nur einer einzigen Modellvariante zu überprüfen, benötigten Automobilhersteller bisher dutzende von individuellen Vorrichtungen, in die die Teile für den Messvorgang eingespannt werden müssen. Das Fraunhofer-IWU hat jetzt gemeinsam mit einem Industriepartner eine flexible Messaufnahme entwickelt. lesen