Suchen

IT-Security Cyberschutz für industrielle und kritische Infrastrukturen

Redakteur: Robert Horn

Kaspersky Lab präsentiert mit Kaspersky Industrial Cyber Security einen neuen innovativen Lösungsansatz zum Schutz kritischer Infrastruktursysteme und Industrieanlagen. Der IT-Sicherheitsexperte adressiert mit der Lösung Anforderungen an industrielle Cybersicherheit, die aufgrund der rasch fortschreitenden Digitalisierung und damit verbundener digitaler Gefährdungen durch Cyberattacken zunehmend wichtiger werden.

Firmen zum Thema

Kaspersky Lab präsentiert mit Kaspersky Industrial CyberSecurity einen neuen innovativen Lösungsansatz zum Schutz kritischer Infrastruktursysteme und Industrieanlagen.
Kaspersky Lab präsentiert mit Kaspersky Industrial CyberSecurity einen neuen innovativen Lösungsansatz zum Schutz kritischer Infrastruktursysteme und Industrieanlagen.
(Bild: Kaspersky)

„Heute ist die Cybersicherheit von industriellen Systemen und kritischer Infrastruktur von entscheidender Bedeutung, denn eine zunehmende Zahl solcher Systeme nutzt Geräte und Kanäle, die mit der Außenwelt interagieren. Mitunter werden Geräte verwendet, die niemals für den externen Zugriff bestimmt waren, ganz zu schweigen von Software, die vor Jahrzehnten entwickelt wurde und seither nicht mehr nachgerüstet wurde“, sagt Eugene Kaspersky, CEO von Kaspersky Lab.

„Das ist ein sehr ernstzunehmendes Thema, weil nicht nur der Produktionsbetrieb auf dem Spiel steht, sondern auch die Umwelt und sogar Menschenleben gefährdet sind. Unsere Lösung gewährleistet die Cybersicherheit technologischer Abläufe auf allen Ebenen der automatisierten Prozesskontrolle. Wir kooperieren zudem mit Herstellern von Automationssystemen, um Geräte zu entwickeln, die neue Cybersicherheitstandards und Anforderungen berücksichtigen.“

Informationstechnologien und Prozessautomatisierungssysteme sind für den Betrieb moderner Industrieanalgen unverzichtbar geworden. Kaspersky Industrial CyberSecurity schützt ICS-Netzwerke dabei vor Cyberattacken. Folgende Bereiche innerhalb eines industriellen Kontrollsystems können geschützt werden: ICS- beziehungsweise SCADA-Server, SPS, HMI-Panele oder Steuerungs- und Bedienarbeitsplätze.

Entdeckung und Prävention von Cyberbedrohungen für ICS

Bei Kaspersky Industrial Cyber Security kommt eine Kombination konventioneller Sicherheitstechnologien zum Einsatz, die für ICS-Umgebungen adaptiert wurden, wie beispielsweise Anti-Malware-Schutz, Whitelisting und Vulnerability Management. Diese Basiskomponenten werden um Technologien erweitert, die speziell für industrielle Umgebungen konzipiert wurden, darunter die Integritätskontrolle (beispielsweise für SPS-Programme oder technologische Prozesse), semantisches Monitoring von Prozesskontrollbefehlen sowie Daten zur Entdeckung von Cyberattacken, die physische Komponenten einer Infrastruktur im Visier haben.

Kaspersky Industrial Cyber Security bietet darüber hinaus einen speziellen Überwachungsmodus, der ausschließlich für die Entdeckung von Cyberangriffen, Betriebsfehlern von Mitarbeitern und Anomalien innerhalb des Industrienetzwerks entwickelt wurde. Ein System zur Vorfalluntersuchung hilft mittels Ereignisprotokollierung und Datenanalyse bei der Bewertung der Cybersicherheit industrieller Einrichtungen. Alle Präventions- und Entdeckungstechnologien können über eine zentrale Administrationskonsole verwaltet werden.

(ID:44021913)