Sächsisches Firmenbündnis

Das Fertigungsnetzwerk feiert Jubiläum

| Redakteur: Frauke Finus

Der Firmensitz von Gemag in Gelenau.
Der Firmensitz von Gemag in Gelenau. (Bild: Gemag)

Das sächsische Firmenbündnis „Das Fertigungsnetzwerk“ realisiert seit 2009 Großprojekte in den Bereichen Landtechnik, Maschinenbau, Schienen- und Sonderfahrzeugbau sowie Medizintechnik und Apparatebau. Ein einzigartiges Konzept, das 2019 bereits sein 10-jähriges Bestehen feiern wird.

Ein Partner vom Fertigungsnetzwerkder ersten Stunde ist die Gemag Gelenauer Maschinenbau AG. Das Unternehmen ist seit 60 Jahren eine konstante Größe der traditionsreichen Industrieregion Südwestsachsen. Neben Präzisions- und großmechanischen Teilen sind es vor allem komplexe Baugruppen des Maschinenbaus, die das Bild der Gemag prägen, wie das Unternehmen mitteitl.

„Auch im 60. Jahr des Bestehens sind Neuinvestitionen in hochmoderne 5-Achs-Zentren ein Muss. Die Kunden erwarten von der Gemag qualitativ hochwertige Teile, in kürzesten Lieferfristen und marktgerechten Preisen. Das verlangt, dass die verfügbare Technik, die Organisation der Abläufe und die Qualifikation des Personals immer dem aktuellsten Stand entsprechen“, erklärt Hans-Peter Weise, Vorstand der Gemag. Mit der Investition in ein 5-Achs-Universalbearbeitungszentrum DMU 100 eVo, mit den Verfahrwegen 1000/900/700 mm, einem Drehzahlbereich bis 14.000 U/min und dem NC-Schwenkrundtisch, können auch kleine Losgrößen effektiv bearbeitet werden, wie das Unternehmen mitteilt.

7 Partner in einem Verbund

Gemeinsam mit zwei Universalbearbeitungszentren DMU 70 eVo und der Basis von baugleichen 3D-Steuerungen Heidenhain iTNC 530 HSCI ist die Grundlage für ein Fertigungsnest mit Mehrmaschinenbedienung gegeben. „Somit können unsere anspruchsvollen Kunden aus der Werkzeugmaschinenindustrie, dem Spezial- und Schienenfahrzeugbau, der optischen Industrie und dem allgemeinen Maschinenbau immer besser zufriedengestellt werden“, so Hans-Peter Weise.

Nicht nur die Gemag selbst profitiert von den Investitionen, auch für gemeinsame Projekte mit den Partnern des Fertigungsnetzwerkes entstehen neue Möglichkeiten. „Dass im Fertigungsnetzwerk 7 hoch spezialisierte Partner gemeinsam arbeiten, merken unsere Kunden an den exzellenten Ergebnissen: Qualität und Präzision made in Germany wird stets groß geschrieben“, betont Hans-Peter Weise, der gleichzeitig als Vertriebschef des Verbundes agiert. Zum Verbund zählen die sieben mittelständischen Unternehmen AMS Technology GmbH, Antares GmbH – industrielles Engineering, Delta Barth Systemhaus GmbH, Gemag Gelenauer Maschinenbau AG, Lov Limbacher Oberflächenveredelung GmbH, Omega Blechbearbeitung Limbach-Oberfrohna AG und Schwalbe Metallbau GmbH.

Kooperation in der Blechbearbeitung

Omega

Kooperation in der Blechbearbeitung

07.08.14 - Die Omega Blechbearbeitung AG fertigt vor allem Komplettlösungen für Kunden. Seit fünf Jahren geschieht dies zunehmend im Rahmen eines Unternehmensverbundes, in dem Kompetenzen gebündelt und Aufgaben verteilt und doch von einer Hand koordiniert werden. Als erstes eigenes Produkt bietet das Netzwerk nun ein individuell auslegbares Werkzeugmagazin an. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Ausklappen
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Ausklappen
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45580371 / Umformen)

DER BRANCHENNEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Whitepaper

Kompendium Leichtbau 2018

Ideen für den Leichtbau sammeln

Leichtbau bedeutet, das Verhältnis zwischen Belastbarkeit und Gewicht einer Konstruktion zu vergrößern um Energie und Material einzusparen oder Kosten zu senken. Wir haben in diesem Kompendium die meist gelesenen Artikel zum Leichtbau zusammengefasst lesen

Technologietrends 2018

Die Top Technologietrends für 2018 in der Industrie - Teil 2

In den schnelllebigen Zeiten der Digitalisierung ist es häufig schwer, am Puls der Zeit zu bleiben. Lesen Sie jetzt, welche weiteren 7 Trends dieses Jahr im Fokus der Industrie stehen. lesen

Dossier Teilereinigung

Teile effizient reinigen

Erfahren Sie in diesem Dossier mehr über effektive und wirtschaftliche Bauteil- und Oberflächenreinigung in der Blechbearbeitung. lesen

News aus unserer Firmendatenbank

BLM Group Deutschland GmbH

LS5 und LC5: nicht nur Laserschneiden von Blechen

Mit der LS5 unterstreicht die BLM GROUP ihre Praxiserfahrung, ...

Kohler Maschinenbau GmbH

Erfolgreicher Messeauftritt für KOHLER auf der EuroBLECH

Auch in diesem Jahr präsentierte sich die KOHLER Maschinenbau GmbH mit zwei Messeständen auf der EuroBLECH dem Fachpublikum und stellte ihre Innovationen im Bereich der Bandanlagen und Teilerichtmaschinen vor. ...