Lasys 2012 Das Laserlicht strahlt in Richtung Asien

Redakteur: Dietmar Kuhn

Gut sind die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die Hersteller von Lasersystemen und Strahlquellen. Das zeigte sich aif der Lasermesse Lasys 2012 in Stuttgart. Laut VDMA wurde im Jahr 2011 Lasertechnik im Wert von etwa 700 Mio. Euro verkauft.

Firmen zum Thema

V.l.: Geharrd Hein, Geschäftsführer VDMA-Arbeitsgemeinschaft Laser für die Materialbearbeitung, und Thomas Walter, Bereichsleiter Industrie & Technologie der Messe Stuttgart, konnten gute Zahlen verkünden und prognostizierten der Lasys sowie dem Lasermarkt eine erfolgreiche Zukunft.
V.l.: Geharrd Hein, Geschäftsführer VDMA-Arbeitsgemeinschaft Laser für die Materialbearbeitung, und Thomas Walter, Bereichsleiter Industrie & Technologie der Messe Stuttgart, konnten gute Zahlen verkünden und prognostizierten der Lasys sowie dem Lasermarkt eine erfolgreiche Zukunft.
(Bild: Kuhn)

Stuttgart (dk) – „Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die Hersteller von Lasersystemen und Strahlquellen sind momentan ausgesprochen gut“, konstatierte Thomas Walter, Bereichsleiter Industrie & Technologie der Messe Stuttgart, anlässlich der Fachmesse Lasys, die vom 12. bis 14. Juni in Stuttgart stattfand. Mit 178 Ausstellern und etwa 10.000 m2 Ausstellungsfläche in Halle 4 der Stuttgarter Messe zeigte sich der Messemanager sehr zufrieden.

Auch wirtschaftlich geht es der Laserbranche bestens.

So wurden, wie Gerhard Hein, Geschäftsführer der VDMA-Arbeitsgemeinschaft Laser für die Materialbearbeitung, berichtete, im abgelaufenen Geschäftsjahr mit CO2-Strahlquellen und Festkörperlasern ausgerüstete Produktionsanlagen im Wert von etwa 700 Mio. Euro verkauft. .„Damit“, so Hein weiter, „hat man in vollem Ausmaß von der Ausweitung des Weltmarktes für Lasersysteme zur Materialbearbeitung um mehr als 20 % profitiert.“ Auch die Inlandsnachfrage, die im Jahr 2010 hinter den Auslandsorders zurückgeblieben war, erhöhte sich im Berichtsjahr wertmäßig um 31 %.

Ausfuhr von Laseranlagen legte 2011 um 21 % zu

Die Ausfuhr von Laseranlagen legte 2011 um 21 % zu, wobei der Anteil am Produktionswert von 74 % im Jahr 2010 auf 72 % zurückfiel. Was die Exportstruktur insgesamt angeht, so wurden durch den VDMA leichtere Verschiebungen zugunsten der USA, Chinas und Osteuropas ausgemacht, die vor allem zu Lasten westeuropäischer Märkte gehen.

(ID:34107750)