Faserlaser-Markiersysteme Datalogic rundet Arex-Serie ab

Redakteur: Jürgen Schreier

Die Faserlasermarkerserie Arex von Datalogic ist jetzt auch in der Leistungsstufe 50 W erhältlich. Vor allem der erweiterte Leistungsbereich in Kombination mit einem verbesserten Schreibkopf sowie die optimierte Lighter-Software sollen laut Hersteller für mehr Performance sorgen.

Anbieter zum Thema

Der Lasermarkierer präsentiert sich in neuem Steuerungsrack-Design.
Der Lasermarkierer präsentiert sich in neuem Steuerungsrack-Design.
(Bild: Datalogic)

Die Arex-Faserlasermarkerserie – erhältlich in den Leistungsstufen 10 W, 20 W und 30 W und 50 W – sorgt für zuverlässige Leistung und Funktionalität auf Metall und eignet sich nach Angaben von Datalogic für die Direktmarkierung von Teilen in der Automobil- und Elektroindustrie sowie für das Beschriften von Metall- und Kunststoffteilen. Sie zeichnen sich nach Herstellerangaben durch hohe Auflösung und einen sehr gute Kontrast mit geringem Wärmeeinfluss aus.

Bildergalerie

Wie es weiter heißt, vereinfache die Lighter-Software-Suite 6.21 dank ihrer intuitiven und leicht verständlichen Benutzeroberfläche die Entwicklung einer vollständigen und kostengünstigen Lasermarkierstation. Dabei kann der Arex 50 W sowohl im Standalone-Betrieb mit eingebauten Steuerungs- und Software-Ressourcen eingesetzt werden, als auch im Master-Slave-Betrieb mit einem Steuercomputer für netzwerkorientierte Lasermarkierungslösungen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42762119)