Suchen

Data M Datenbanksystem erlaubt Walzprofilierern das Verwalten ihrer Rollen

| Redakteur: Kirsten Nähle

In den letzten 20 Jahren hat sich die elektronische Datenverarbeitung rasant entwickelt. Das führt dazu, dass wir täglich enorme Mengen an Daten erzeugen, die verwaltet werden müssen. Eine wichtige Aufgabe ist es, die Daten einfach und schnell wiederzufinden, wie Data M auf der Tube 2012 zeigt.

Firmen zum Thema

Das Rollenlager in der Datenbank (Bild: data M)
Das Rollenlager in der Datenbank (Bild: data M)

Die heutigen Datenmanagementsysteme können diese Aufgabe lösen. In der Walzprofilierindustrie macht der große Lagerbestand an Rollen ein Datenmanagementsystem notwendig. Data M hat Ende der 80er-Jahre bereits mit den ersten Entwicklungen in dieser Richtung angefangen und präsentiert auf der Tube das Datenbanksystem Copra-RLM-Roll-Lifecycle-Management, das das Wiederfinden alter Rollen für neue Projekte ermöglicht.

Standardrollen für mehrere Walzprofilier-Projekte definieren

Walzprofilierer können mit dem System laut Data M Standardrollen, die in mehreren Projekten benutzt werden sollen, definieren oder auch alte Rollen wiederverwenden, nachdem diese mit dem Copra-Roll-Scanner vermessen wurden. Weitere Vorteile des Systems seien eine flexible Suchfunktion für Standardrollen, eine erweiterte Suchfunktion für komplexe Rollen sowie eine projektübergreifende Suche von Rollen. Des Weiteren erlaube Copra-RLM das Verwalten von Gruppen für Standardrollen („Kombirollensätze“), die Optimierung gleicher Werkzeuge „(Mutterrollen“) und das Durchführen und Verwalten von Rollenbestellungen.

Data M Sheet Metal Solutions auf der Tube 2012: Halle 4, Stand F19

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 31609340)