Suchen

Laser

Deutsche Photonik-Industrie schafft die Trendwende

| Redakteur: Stéphane Itasse

Die deutsche Photonik-Industrie wächst nach der Finanz- und Wirtschaftskrise wieder. Die rund 1000 Unternehmen der Branche haben 2010 ihren Umsatz um 19% auf rund 21,9 Mrd. Euro gesteigert, wie der Industrieverband Spectaris anlässlich der Fachmesse Laser – World of Photonics in München mitteilt. 2011 soll es noch weiter aufwärts gehen.

Firmen zum Thema

Die Photonik-Branche in Deutschland erwartet für 2011 weiteres Wachstum. (Bild: Trumpf)
Die Photonik-Branche in Deutschland erwartet für 2011 weiteres Wachstum. (Bild: Trumpf)

Für das laufende Jahr erwartet der Verband einen weiteren Zuwachs in Höhe von rund 8%. Für das Inland rechnet Spectaris mit plus 6%, im Ausland mit einem Wachstum in Höhe von 9%. „Die Photonik-Industrie ist wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Das ist ein gutes Startsignal für die weltweit führende Fachmesse“, sagte Spectaris-Geschäftsführer Tobias Weiler.

Export treibt deutsche Photonik-Industrie voran

Maßgeblich verantwortlich für das deutliche Wachstum war insbesondere der starke Export. Das Auslandsgeschäft legte um mehr als 22% zu. Insgesamt betrug der Auslandsumsatz in 2010 rund 15,2 Mrd. Euro gegenüber 12,4 Mrd. im Jahr zuvor. Die Exportquote stieg damit um 2,8% auf 69,3%.

Die USA und China sind dabei die wichtigsten Abnehmer von Photonik aus Deutschland. Rund 22% der deutschen Exporte gingen in diese Länder.

Etwas geringer, aber mit 11,5% immer noch deutlich, fiel die Umsatzsteigerung im Inland aus. Hier setzten die Unternehmen insgesamt 6,9 Mrd. Euro um. Mit dem Wachstum legte auch die Beschäftigtenzahl zu. Knapp 124.000 Personen waren in der Branche tätig, das sind 3,3% mehr als 2009.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 27482920)