Suchen

German Private Equity Barometer

Deutscher Beteiligungsmarkt gönnt sich eine Atempause

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Diese Entwicklung ist auf den gestiegenen Anteil der Meldungen zurückzuführen, die eine "normale" Geschäftslage attestierten und die zu Lasten der positiven Beurteilungen gingen.

Der Teilindikator für die Spätphase stieg dagegen im 3. Quartal 2010 um 1,9 Zähler leicht an und erreichte 43,6 Punkte.

Spätphasenfinanzierer sehen sich auf der Sonnenseite

Dabei zeigt sich kaum eine Veränderung bei der Bewertung der aktuellen Geschäftslage durch die Spätphasenfinanzierer. In beiden Gruppen haben sich die Einschätzungen zu den Geschäftserwartungen dafür weiter verbessert. Der Optimismus in der Branche hält also an und deutet auf ein größeres Aufwärtspotenzial in den kommenden Monaten.

Fundraising verläuft schleppend

"Die Stimmung der deutschen Beteiligungsbranche ist nach wie vor gut und die Einschätzungen der Beteiligungsgesellschaften lassen angesichts der konjunkturellen Rahmenbedingungen auf eine Fortsetzung des Stimmungsaufschwungs hoffen. Bauchschmerzen bereitet uns jedoch die schleppende Entwicklung beim Fundraising", sagt BVK-Geschäftsführerin Dörte Höppner.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 25078570)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN

Archiv: Vogel Business Media; Bild: Bayme/VBM; Bild: Trumpf; ; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Reimann; Schuler; Trumpf; Delo; totalpics; Bülte; VdLB; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Kempf Tools; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; CWS; Stopa; © Koelnmesse GmbH / Michael Berger; Design Tech; Automoteam; MPA Stuttgart