Suchen

Profilieranlagen

Deutscher Bildungspreis 2013 geht an Profilmetall

Seite: 2/2

Firma zum Thema

Bildungsangebote für viele Zielgruppen

Das Bildungskonzept ist ein wichtiger Bestandteil der „Unternehmensvision 2020“. Die verschiedenen Felder reichen vom „Heranbilden von Fach- und Führungskräftenachwuchs“ bis zur "Deckung des altersstrukturbedingten Nachfolgebedarfs". Ihnen sind jeweils überprüfbare Vorgaben zugeordnet, die von der Geschäftsführung für die weitere Entwicklung des Unternehmens regelmäßig berücksichtigt werden.

Zu den vielfältigen Maßnahmen der Personalgewinnung gehören beispielsweise zahlreiche Schul- und Hochschulpartnerschaften, Schüler- und Studentenpraktika, Forschungskooperationen bis hin zur gezielten Potenzialanalyse von Bewerbern. Besonderen Wert legt Profilmetall auf die berufliche Ausbildung in kaufmännischen und technischen Lehrberufen. Gegenwärtig bildet das Unternehmen elf Auszubildende in fünf Berufen aus.

Ein Alleinstellungsmerkmal von Profilmetall in der technischen Weiterqualifizierung von Fachkräften ist außerdem der in Kooperation mit der IHK Reutlingen entwickelte Zertifikatslehrgang "Fachkraft für Profiliertechnik". Ergänzt wird das Bildungsangebot durch duale Bachelor- und berufsbegleitenden Master-Studiengängen in Kooperation mit regionalen und überregionalen Hochschulen.

Für die Fach- und Führungskräfte von Profilmetall werden sämtliche Qualifikationsmaßnahmen maßgeschneidert abgestimmt und in Schulungsplänen integriert, ihr Praxisbezug und ihre Wirksamkeit anschließend bewertet, die Ergebnisse dokumentiert und als Basis für weitere Planungen genutzt.

Zusammen mit Anwendern und Experten aus der Branche bietet Profilmetall darüber hinaus mit der vom Unternehmen gegründeten Profil-Akademie e.V. regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen und ein Forum für einen intensiven theoretischen und praxisbezogenen Austausch.

(ID:39426800)