Suchen

Lasertechnik

Deutsches Laser-Know-how zeigt sich in Übersee

| Redakteur: Peter Königsreuther

Die Straßen von San Francisco betreten die Experten von Trumpf mit Sicherheit, wenn sie ihre neuesten Entwicklungen in Sachen energieoptimierter Dioden- und Scheibenlaser für das Schweißen und die Mikrobearbeitung auf der Photonics West präsentieren.

Bild 1: Wenns hart kommt: Mit einem Pikosekundenlaser geschnittenes Saphirmuster. Diese Laser sind ideal für die Bearbeitung von Glas, Keramik und Saphir geeignet.
Bild 1: Wenns hart kommt: Mit einem Pikosekundenlaser geschnittenes Saphirmuster. Diese Laser sind ideal für die Bearbeitung von Glas, Keramik und Saphir geeignet.
( Bild: Trumpf )

Trumpf stellt auf der Messe Photonics West in San Franzisco (USA), die vom 2. bis 7 Februar stattfindet, gleich mehrere Neuheiten vor. Im Bereich der Diodenlaser werden der Trudiode 151 und der Trudiode 301 zu sehen sein. Die beiden Diodenlaser im Leistungsbereich von 150 und 300 Watt sollen hervorragende Ergebnisse bei Nichtmetallanwendungen, beispielsweise dem Kunststoffschweißen zeigen. Sie sind aber, wie es heißt, auch für das selektive Löten oder für das Schweißen dünner Bleche einsetzbar.

Darüber hinaus zeichneten sie sich durch eine prozesssichere und hohe Strahlqualität aus. Und mit einem Wirkungsgrad von 30 % gelten die Hightech-Anlagen als äußerst sparsam. Die Bedienung und Leistungsregulierung in Echtzeit gelingt dem Anwender über die spezielle Trucontrol Steuerungssoftware, so Trumpf.

Kompakter Scheibenlaser mit 6 kW Leistung benötigt nur eine Scheibe

Im Moscone Center in der South Hall, am Stand 1337, ist der neue Trudisk Scheibenlaser mit einer Maximalleistung von 6 kW arbeitet und dazu nur eine einzigen Scheibe benötigt, betonen die Laser-Experten. Dies führe zu einem noch kompakteren Aufbau, einer deutlichen Reduzierung der Verschleißteile und minimiertem Wartungsaufwand. Lediglich der Wasserkreislauf zur Kühlung muss laut Hersteller noch regelmäßig überprüft werden.

Ergänzt wird das kompakte System durch eine neue Steuerung mit intelligentem Energiemanagement. Diese sorge dafür, dass sich der Laser auch in den Pausen im optimalen Energielevel befindet. Außerdem bietet eine Korrekturmöglichkeit des Leistungsfaktors eine Verrringerung der Blindleistung, beziehungsweise der sogenannten harmonischen Oberschwingungen. Dieses Feature verbessert die Netzspannungsqualität deutlich, wie es heißt. Insgesamt sollen sich mit der jüngsten Generation der Trudisk Laser im Idealfall 20 % der Betriebskosten sparen lassen.

Sprödharte Werkstoffe via Kurzpuls in Form bringen

Im Bereich der Mikrobearbeitung stellt Trumpf auf der SPIE-Konferenz der Photonics West Ergebnisse aus der Applikationsforschung vor. Darunter die Bearbeitung von Glas und anderer sprödharter Materialien mit dem grünen Pikosekundenlaser Trumicro 5270. Diese Laser sind ideal für die Bearbeitung von Glas, Keramik und Saphir geeignet. Die Laserpulse dauern weniger als zehn Pikosekunden und verdampfen das Material, bevor zuviel Wärme an das umgebende Material übertragen wird und eventuell zu Schäden führt. So werden spannungsinduzierte Mikrorisse im Material vermieden. Trumpf präsentiert in diesem Rahmen auch die Ergebnisse aus dem gemeinsamen Prozesssimulationsprojekt mit dem Fraunhofer-ILT in Aachen.

Auf dem Stand zu sehen ist auch ein Trumicro 7050. Dieser Nanosekundenlaser ist ideal für den großflächigen Abtrag von Schichtsystemen geeignet. Seine grüne Variante findet mit 300 W Ausgangsleistung ein breites Einsatzfeld in der Fertigung von Solarmodulen. Die neueste Anwendung läuft aber nicht im "Grünen Bereich" sondern nutzt die Eigenschaften von Infrarotlicht. Dabei handelt es sich um eine Möglichkeit zum Abtrag von Aluminium-Silizium-Schichten zur Schweißvorbereitung im Automobilbau, wie zu erfahren war.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 37752330)

Archiv: Vogel Business Media; Bild: Kuhn; Trumpf; Bild: Trumpf; Mack Brooks; Roemheld; Schall; BVS; Prima Power; Coherent; Time; LZH; J.Schmalz; Eutect; 3M; Hennecke; Hypertherm; VCG; Arcelor Mittal; Schallenkammer; Hergarten; Thermhex; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Fiessler; © momius - Fotolia; Rhodius; Kemppi; Novus; Deutsche Fachpresse; Vogel Communications Group ; MM Maschinenmarkt; Der Entrepreneurs Club e.K.; MPA Stuttgart; Gesellschaft für Wolfram Industrie; BASF