Suchen

Geovision Die Automatisierung der NC-Programmierung vorantreiben

| Redakteur: Stefanie Michel

Auf der AMB zeigte die Geovision GmbH & Co. KG die neue Version 2013 von CAM-Works, dem ersten für Solidworks zertifizierten CAM-System auf dem Markt. Die Automatisierung der NC-Programmerstellung beginnt bei CAM-Works mit der automatischen Featureerkennung (AFR), die an 3D-Modellen selbsttätig prismatische Geometrien auffindet.

Firmen zum Thema

Mit CAM-Works 2013 stehen neue HSC-Strategien für materialintensive Bearbeitungen zur Verfügung.
Mit CAM-Works 2013 stehen neue HSC-Strategien für materialintensive Bearbeitungen zur Verfügung.
(Bild: Geovision)

In Verbindung mit der Technologiedatenbank gelingt nun der Einstieg in die wissensbasierte Erzeugung von Bearbeitungsabläufen. Für die erkannten Features werden mit einem geringen Programmieraufwand Werkzeugwege generiert. Ist ein Feature optimal programmiert, können die Bearbeitungsstrategien abgespeichert und bei der Programmierung anderer Teile wiederverwendet werden.

Werkzeugwege sind direkt mit CAD-Modell verknüpft

Durch die enge Einbettung von CAM-Works in Solidworks sind die Werkzeugwege nun direkt assoziativ mit dem CAD-Modell verknüpft. Änderungen am Modell wirken sich daher ohne Zutun des Programmierers auf die Werkzeugwege aus und müssen nicht mehr manuell nachgearbeitet werden. Bewährte Verfahren lassen sich abspeichern und wiederverwenden. Dies ermöglicht die Automatisierung vollständiger Programmierprozesse, wie auch zahlreiche neue APIs, die zur Steuerung von Systemfunktionen verwendet werden können.

Bildergalerie

In der Erstellung von NC-Programmen für Dreh-Fräszentren soll ein neuer Synchronisationsmanager in Version 2013 ebenfalls wesentlich höheren Komfort bieten. Angetriebene Werkzeuge und die Synchronisation mehrerer Revolver stellen keine Schwierigkeiten mehr dar; so das IT-Systemhaus.

Die HSC-Option Volumill sorgt nach Angaben des Unternehmens mit effizienten Schruppzyklen im 2D- und 3D-Fräsen für problemfreie Hochgeschwindigkeitsbearbeitung. Mit Volumill soll es möglich sein. bis zu 80 % der Bearbeitungszeit einzusparen und die Standzeit von Werkzeugen bis auf das Fünffache zu erhöhen.

(ID:36068930)