Suchen

Absaugtechnik

Die Feinstaubgefahr beim Plasmaschneiden bannen

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Damit die SBW-Mitarbeiter auch nach der Filterung nicht mit den schädlichen Partikeln in Berührung kommen und um gleichzeitig den Schneidbetrieb nicht zu unterbrechen, integrierte Kemper zudem das Staubentsorgungssystem Dust Evac. Wenn der Füllstand der Staubsammeleinrichtung es erfordert, wird der Staub aus der Filteranlage in einen Big Bag befördert und kann damit bequem entsorgt werden. „In früheren Zeiten mussten wir unsere Filteranlagen sehr häufig reinigen“, blickt Smalling zurück. „Doch durch die neue Kemper-Technik sparen wir viel Zeit bei der Entsorgung der Stäube.“ Die einfache Wartung spielt auch bei den Absaugtischen selbst eine wichtige Rolle: Grundsätzlich vergrößern die Schlackewannen in den Segmenten die Wartungsintervalle. Ihre Konstruktion vereinfacht es, die Ablagerungen zu entleeren und zu beseitigen. Alle Elemente lassen sich dank Kranösen einfach entnehmen.

Zusätzliche Raumlüftungen verbessern das Hallenklima

Jüngst erweiterte SBW den Arbeitsschutz um das Raumlüftungssystem Clean Air Tower von Kemper. Drei Tower reinigen nun zusätzlich die Hallenluft. Denn neben den Schneidanlagen führt das Unternehmen in der Produktion noch weitere Bearbeitungsverfahren wie Schleifen, Stanzen oder Biegen durch, bei denen Feinstaubpartikel freigesetzt werden und die Umgebungsluft belastet wird. Die drei Tower sorgen nun für ein insgesamt besseres Raumklima. An den Einsatzstellen saugen sie Luft in einer Höhe von etwa 4 m in einem 360-Grad-Radius an. Nach der Filterung strömt die saubere Luft von unten impulsarm in die Halle zurück. Weil die Clean Air Tower einfach Plug & Play aufgestellt werden, können sie nach Bedarf schnell umgestellt werden. Dadurch erhält SBW eine große Flexibilität bei den eigenen Verfahren. Nicht nur deshalb schätzt Smalling den Nutzen der Anlagen: „Dank der neuen Luftreinhaltetechnik mit den Clean Air Towern hat sich die Luftqualität und Sauberkeit in der Halle deutlich verbessert und die Mitarbeiter sind sehr zufrieden.“

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44439093)