World Skills 2011

Die Jugend der Welt stellt auf Mori-Seiki-Maschinen ihr Können im Drehen und Fräsen unter Beweis

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Teilnehmer in den weltweiten Solution Centern von Mori Seiki geschult

Die Ausstattung der Maschinen wurde gemeinsam mit den Experten des Wettbewerbs vor gut einem Jahr festgelegt. Seither stehen sie den Teilnehmern in den weltweiten Solution Centern von Mori Seiki für zweitägige Schulungen zur Verfügung. „Allein in Europa haben wir zwischen 16 und 20 Schulungstage absolviert“, erklärt Irene Adler, General Manager Global Marketing der Mori Seiki GmbH.

Im Londoner Excel-Messezentrum zeigen 21 Jugendliche im Fräsen und 19 Nachwuchskräfte im Drehen ihre Fähigkeiten an den Maschinen. Aufgabe ist es in einer vorgegeben Zeit drei verschiedene Bauteile, beginnend mit der CAD-Zeichnung, in hoher Genauigkeit zu fertigen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 12 Bildern

Sprungbrett für die weltweite Weiterentwicklung der beruflichen Ausbildung

Für Mori Seiki passt das Engagement bei den World Skills gut in die Firmen-Philosophie. „Wir kennen den Wert hoher fachlicher Kompetenz und den Nutzen daraus, junge Fachkräfte zu außergewöhnlichen Leistungen in ihrem Fachgebiet zu ermutigen“, so Dr. Masahiko Mori, Präsident der Mori Seiki GmbH. „Die World Skills London 2011 bietet ein Sprungbrett für die weltweite Weiterentwicklung beruflicher Ausbildung, um immer mehr Menschen den Wunsch nach einer erfolgreichen Zukunft zu erfüllen.“

(ID:29535530)