Suchen

Lasertechnik Die Laser World of Photonics bestätigt Spitzenposition

| Redakteur: Rüdiger Kroh

Mit knapp 27.000 Fachbesuchern aus 74 Ländern hat die Laser World of Photonics vom 13. bis 16. Mai nach Angaben der Messe München eine stabil hohe Besucherzahl erreicht. Der Anteil der ausländischen Besucher sei auf den Rekordwert von 54 % gestiegen.

Firmen zum Thema

Zur diesjährigen Laser World of Photonics kamen knapp 27.000 Fachbesuchern aus 74 Ländern nach München.
Zur diesjährigen Laser World of Photonics kamen knapp 27.000 Fachbesuchern aus 74 Ländern nach München.
(Bild: Messe München)

„Das 40-jährige Jubiläum der Weltleitmesse hat gezeigt, dass die Messe München ihre Spitzenposition als Plattform für die globale Photonikbranche fest etabliert hat”, sagte Reinhard Pfeiffer, Geschäftsführer der Messe München.

Additive Fertigung – ein Toptrend

Die Jubiläumsveranstaltung war gebucht wie nie zuvor und schloss mit dem Rekord von 1135 Ausstellern und vertretenen Unternehmen. Den parallel stattfindenden World of Photonics Congress besuchten rund 3500 internationale Teilnehmer, denen über 2800 Vorträge geboten wurden.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Die Aussteller zeigten in den vier Messehallen Innovationen und Lösungen aus allen Photonikbereichen. Top-Trends waren unter anderem additive Fertigung, Ultrakurzpulslaser, Laseranwendungen für Elektromobilität, Energietechnik und Automobilbau, Automated Visual Inspection sowie Laser für die Analytik und Bildgebung in der Biophotonik.

Am ersten Messetag stellte das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die mit den Verbänden Spectaris, VDMA und ZVEI gemeinschaftlich erarbeitete Studie „Branchenreport Photonik 2013” vor. Danach hatte der weltweite Photonikmarkt 2011 ein Volumen von rund 350 Mrd. Euro, im Vergleich zu 228 Mrd. Euro im Jahr 2005. Die Photonikbranche sei damit durchschnittlich real um rund 6,5 % jährlich gewachsen.

Photonik ist Wachstumstreiber für sehr viele Anwendungsbereiche

Und die Aussichten für die Branche sind gut: Bis 2020, so die Einschätzung der Studie, legt der weltweite Photonikmarkt auf rund 615 Mrd. Euro zu. „Die Photonik hat sich von einer Nischen- zu einer Schlüsseltechnologie entwickelt, die als Treiber für Innovationen gilt und für viele Abnehmermärkte eine wichtige „Enabler“-Rolle spielt“, erklärte Thilo Brodtmann, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des VDMA. Und Dr. Tobias Weiler, Geschäftsführer von Spectaris, dem Deutschen Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien e.V., unterstrich: „Die Photonik ist eine wichtige Branche und Wachstumstreiber für sehr viele Anwendungsbereiche.”

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 39670710)