Suchen

Laser World of Photonics 2013 Die Lasermesse ist Treiber für alle Wirtschaftsbereiche

| Redakteur: Rüdiger Kroh

Die Kombination aus optischen Technologien und Elektronik gilt als Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts. Die Weltleitmesse Laser World of Photonics 2013 zeigt dazu vom 13. bis 16. Mai in vier Hallen auf dem Gelände der Messe München die ganze Breite der aktuellen Anwendungen. Die Fachmesse feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum.

Firmen zum Thema

Stelldichein der Laserbranche: Die Laser World of Photonics feiert in diesem Jahr 40-jähriges Bestehen.
Stelldichein der Laserbranche: Die Laser World of Photonics feiert in diesem Jahr 40-jähriges Bestehen.
(Bild: Messe München)

Die Bedeutung der Laser World of Photonics als Weltleitmesse für optische Technologien zeigt sich im ungebrochenen Aufwärtstrend. „In diesem Jahr erwarten wir erneut eine Steigerung bei den Ausstellern auf über 1100”, sagt Norbert Bargmann, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München GmbH. Zur Veranstaltung im Jahr 2011 kamen 1075 Aussteller und 27.490 Besucher. Die Besucher stammten aus 80 Ländern, die Aussteller aus 38 Ländern der Welt.

Laser World of Photonics ist bereits Weltleitmesse der Laserbranche

„Die Laser World of Photonics ist bereits jetzt die internationalste Veranstaltung der Laser- und Photonik-Branche”, rechnet Bargmann auch seitens der Besucher weiter mit steigender Internationalität. Das Ergebnis der Vorveranstaltung soll übertroffen werden. „Wir hoffen, im Mai mehr als 28.000 Besucher begrüßen zu dürfen.” Parallel zur Messe findet auf dem Gelände vom 12. bis 16. Mai der wissenschaftlich ausgerichtete World of Photonics Congress statt.

Der Messefokus liegt laut Veranstalter auf Lasern und Lasersystemen für die Fertigung, Beleuchtung und Energie sowie Biophotonik und Medizintechnik. Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen bei Energie und Gesundheit sowie die Wettbewerbsfähigkeit in der Produktion spielen eine besondere Rolle.

Ein wichtiger Aspekt im Ausstellungsbereich Laser und Lasersysteme für die Fertigung in Halle C1 und C2 sind Weiterentwicklungen bei Ultrakurzpulslasern. „Aktuell geht der Trend dahin, die Durchschnittsleistungen weiter zu erhöhen und damit die Produktivität und Wirtschaftlichkeit zu optimieren”, erläutert Christof Siebert, Leiter Branchenmanagement Mikrobearbeitung bei der Trumpf Laser- und Systemtechnik. „Die zweite Stoßrichtung sind industrietaugliche Laser mit immer kürzeren Pulsdauern, sodass das Materialspektrum in der kalten Bearbeitung auf noch sensiblere Materialien als bisher ausgedehnt werden kann.“

Photonik präsentiert sich als Wachstumsmarkt

Die Photonik präsentiert sich als ein wachsender Markt. Das Volumen taxiert der Branchenverband Spectaris auf weltweit rund 300 Mrd. Euro. Dabei wird ein jährliches Wachstum von etwa 10 % erwartet. Immerhin gut 20 % des globalen Gesamtumsatzes werden Studien zufolge von den rund 5000 Photonik-Unternehmen in Europa erwirtschaftet. Auch in Deutschland ist die Photonik ein Wachstumsfeld. National wird für 2012 eine Umsatzsteigerung der Branche um rund 10 % auf gut 28 Mrd. Euro erwartet. 85 % der etwa 1000 Photonik-Unternehmen in Deutschland mit gut 140.000 Mitarbeitern sind kleine oder mittelständische Unternehmen.

Aus Anlass des 40-jährigen Jubiläums der Lasermesse gibt es im Eingang West eine Sonderschaufläche mit alten Exponaten zur Lasergeschichte. Bei der Erstveranstaltung im Jahr 1973 waren 100 Aussteller aus neun Ländern und 3000 Besucher aus 25 Ländern vertreten. „Die 40-jährige Entwicklung der Laser World of Photonics ist für uns eine echte Erfolgsgeschichte, auf die wir stolz sind”, betont Bargmann.

(ID:38521700)