Stanztec 2012 Die Welt der Stanztechnik umfassend präsentiert

Redakteur: Dietmar Kuhn

Es ist ein Jammer – das Congress Centrum Pforzheim gab anlässlich der 3. Stanztec nicht mehr Platz her als für rund 170 Aussteller. „72 Stunden Stanztec pur mit einem auf höchstmöglichem Level gehaltenen Ausstellungsportfolio, das bietet Ihnen die 3. Stanztec in Pforzheim“, begrüßte Messemacher Paul E. Schall die große Schar zur Eröffnung.

Firmen zum Thema

Messechef Paul E. Schall hat den Anspruch, nicht um jeden Preis die Ausstellerzahlen zu steigern, „sondern die Qualität der Messe“.
Messechef Paul E. Schall hat den Anspruch, nicht um jeden Preis die Ausstellerzahlen zu steigern, „sondern die Qualität der Messe“.
(Bild: Kuhn)

Die circa 3500 m2, die der Stanztec zur Verfügung standen, waren bis in den letzten Winkel ausgebucht. „Wir müssen besonders den traditionellen Ausstellern einen Dank aussprechen, die sich zugunsten neuer Aussteller mit einem kleineren Standkonzept zufrieden geben“, sagte denn auch Alexander Kasper, Marketingleiter bei der Härter Stanztechnik GmbH und Sprecher des Messebeirats der Stanztec.

Messe Stanztec setzt auf Qualität statt Quantität

Trotz einer ansehnlichen Warteliste im mittleren zweistelligen Bereich ist auf lange Sicht keine Abhilfe möglich. „Das ist auch nicht notwendig“, betonen Schall wie auch Kasper zum Leidwesen der Ausgeschlossenen, „denn wir wollen nicht um jeden Preis mit der Ausstellerzahl und der Ausstellungsfläche wachsen, sondern vielmehr das ohnehin schon hohe Niveau der Stanztechnik weiter steigern.“ Für Größeres wäre wohl auch die vorhandene Infrastruktur mit der Verkehrsführung und der Parkplatznot nicht geeignet.

Dennoch bietet die Stanztec in Pforzheim ein einmaliges Konzept für eine High-End-Stanztechnik im Kompaktformat. „Wir wollen damit einfach nur unser Leistungspotenzial und unsere Fähigkeiten demonstrieren und aufzeigen, welchen Stellenwert die Stanztechnik weltweit besetzt“, konstatiert Kasper.

(ID:34199400)