Suchen

Strack Norma

Digitales Zählwerk vereinfacht die Überwachung

| Autor/ Redakteur: Frauke Finus / Frauke Finus

Strack Norma hat jetzt ein digitales Zählwerk vorgestellt, das Hubfrequenzen bis zu 1.200 Hub in der Minute erfassen kann.

Firmen zum Thema

Strack hat jetzt ein digitales Zählwerk vorgestellt.
Strack hat jetzt ein digitales Zählwerk vorgestellt.
( Bild: Strack )

Während die mechanischen Zählwerke bis zu 10 Mio. Hübe zählen, ist das neue Zählwerk Z5265 in digitaler Ausführung von Strack nun mit einem achtstelligen Display ausgestattet. Damit ist der Anwender nach Unternehmensangaben in der Lage, hohe Hubfrequenzen bis zu 1.200 Hub in der Minute zu erfassen und zu überwachen.

Geeignet für hochfrequente Stanzanwendungen ist das digitale Zählwerk der ideale Begleiter, wie das Unternhemen mitteilt. Das robuste Aluminiumgehäuse mit kompakter Abmessung erleichtere die einfache Installation und Bedienbarkeit. Mit einer Kabellänge von 1 m r zum Sensor sei das Zählwerk zum Aufbau auf dem Werkzeug bestens geeignet.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45103533)

Strack; Strack Norma; Kaiser; ; VAL; KLAUS LORENZ; Boschert; Liebherr-Hydraulikbagger; Schoen + Sandt; Haulick+Roos; Siemens, 2019; picsfive - Fotolia; Kasto; Fagor Arrasate; Bomar; VCG; Trafö; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Dinse; Ecoclean; Lima Ventures; Hommel+Keller; Southco; Autoform/Rath; Opdi-Tex; GOM; BMW; Ugitech, Schmolz + Bickenbach; Thyssenkrupp; Karberg & Hennemann; Ceramoptec; schoesslers; GFE; Untch/VCC; ©Andrey Armyagov - stock.adobe.com; Fraunhofer IWM; Automoteam; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems