Suchen

Automotive Center Südwestfalen Dörken MKS-Systeme wird Gesellschafter des ACS

| Redakteur: Jürgen Schreier

Kürzlich versammelte die Dörken MKS-Systeme GmbH & Co. KG, Herdecke, ihre europäischen Lizenznehmer zum jährlichen Treffen und Erfahrungsaustausch in Dresden. Dabei präsentierte sich der Hersteller von Mikroschicht-Korrosionsschutzsystemen als neuer Gesellschafter des ACS – Automotive Center Südwestfalen.

Firmen zum Thema

Die europäischen Lizenznehmer der Dörken MKS-Systeme beim Beschichtermeeting in Dresden.
Die europäischen Lizenznehmer der Dörken MKS-Systeme beim Beschichtermeeting in Dresden.
(Bild: Dörken)

Das ACS ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Automobilzulieferindustrie, der Hochschulen und Kommunen in der Region. Es versteht sich als Plattform für Entwicklungsarbeiten und Wissenstransfer mit dem Ziel, die Gewichtsreduzierung im Automobilbau voranzutreiben. „Von unserem Engagement im ACS versprechen wir uns – gerade im Austausch mit renommierten Mitgesellschaftern – einen Erkenntnisgewinn beim Thema Leichtbau“, so Geschäftsführer Dr. Martin Welp.

(ID:37081690)