Lamellenkupplung Drehmomente spielfrei übertragen

Redakteur: Christine Fries

Das neue Modell einer präzisen Lamellenkupplung von R+W Antriebselemente ist Teil der neuen Baureihe der Lamellenpräzisionskupplungen.

Firmen zum Thema

Durch den speziellen Aufbau der Lamellenanbindung kann die Kupplung Drehmomente absolut spielfrei und mit geringen Torsionsverwindungen übertragen.
Durch den speziellen Aufbau der Lamellenanbindung kann die Kupplung Drehmomente absolut spielfrei und mit geringen Torsionsverwindungen übertragen.
(Bild: R+W Antriebselemente)

Die Lamellenkupplung LP2 besteht aus zwei hochgenau gefertigten Naben zur Passfederanbindung, einem Zwischenstück und zwei Lamellenpaketen. Diese gleichen axiale, laterale und angulare Wellenversätze aus. Durch den speziellen Aufbau der Lamellenanbindung kann die Kupplung laut Hersteller Drehmomente spielfrei und mit geringen Torsionsverwindungen übertragen. Die Lamellenkupplungen bestehen aus Stahl und sind somit für hohe Temperaturen geeignet. Durch das verbaute Zwischenstück können größere Wellenabstände überbrückt werden.

Die LP2 ist in sechs Serien für Nenndrehmomente von 350 bis 20.000 Nm erhältlich. Zusammen mit den Modellen LP1 (sehr torsionssteif), LP3 (mit Konusklemmnabe) und LPA (für Anforderungen des American Petroleum Institutes) wird die Baureihe komplettiert.

R+W Antriebselemente auf der EMO Hannover 2013: Halle 25, Stand F07

(ID:42274965)