Suchen

Albromet

Druckprüfung mit bis zu 1240 N/mm2 bestanden

| Redakteur: Frauke Finus

Aluminiumbronze muss meist einer hohen Druckbelastung standhalten. DieAluminiumbronze A 200 von Albromet hat jetzt nach einem Prüfverfahren des Testlabors TAZ, einem akkreditierten Dienstleistungslabor für OES, GDOES, REM, Härte und Metallographie, bescheinigt bekommen, dass die Legierung auch besonders hohen Drücken bestens standhält. Mit bis zu 1240 N/mm2kann das Flaggschiff unter den Albromet-Aluminiumbronzen viel aushalten, wie das Unternehmen mitteilt.

Firmen zum Thema

Hohe Zugfestigkeit, Streckgrenze, Zähigkeit und Duktilität sind das A und O bei Aluminiumbronze.
Hohe Zugfestigkeit, Streckgrenze, Zähigkeit und Duktilität sind das A und O bei Aluminiumbronze.
( Bild: Albromet )

Hohe Zugfestigkeit, Streckgrenze, Zähigkeit und Duktilität sind das A und O bei Aluminiumbronze. Aus diesem Werkstoff werden Gleitelemente, Gleitlager, Lagerbuchsen oder Verschleißplatten hergestellt. „Eine hohe Lebensdauer, gute Gleitreibungs- und Notlaufeigenschaften, Korrosionsbeständigkeit und eine hinreichende Verschleißbeständigkeit sind daher wichtige Parameter, die unsere Kunden nachfragen“, sagt Peter Lang, Geschäftsführer von Albromet, einem Unternehmen für genormte und nicht genormte Aluminiumbronzen und Kupferlegierungen.

Legierung für ein schwieriges Umfeld

„Aluminiumbronze ist die Legierung, die für Lagerungen in einem extrem schwierigen Umfeld am meisten eingesetzt wird“, sagt Peter Lang. Denn sie ist wenig empfindlich gegenüber Schmutz oder Gegengleitflächen, auch wenn diese eine schlechte Oberflächenqualität haben. Auch bei Stößen oder Schwingungen bewährt sie sich bestens. Wichtig sind diese Eigenschaften unter anderem für Verpackungsmaschinen, bei Förderanlagen oder Produktionseinrichtungen. Entsprechend oft trifft man auf diese im Maschinen- und Werkzeugbau, vor allem auch in der Stahl und Automobilindustrie. A 200 erfüllt nicht nur diese gewünschten Parameter, sondern befriedigt mit der Aluminiumbronze „Green Alloys“, die eine Zulassung für die Lebensmittelindustrie auszeichnet, auch den Bedarf nach einem Nickel-, Zinn und bleifreien Werkstoff, heißt es weiter.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44332208)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN
Zwei leistungsstarke Horizontalbandsägeautomaten der neuesten Bauart
aus dem Hause Kasto ermöglichen Halbzeugzulieferer Albromet eine schnelle Reaktionszeit.
Albromet

Halbzeuge – gelieferte Präzision

Neu im Maschinenpark ist eine weitere horizontale Bandsäge, mit der gute Schnittoberflächen bei geringen Toleranzen erzielt werden.
Albromet

Maschinenpark um Bandsäge erweitert

Vacuumschmelze

FeCoNi-Legierung für den Formenbau

Albromet; ; Bild: Albromet; Schuler; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Bihler; Eutect / Lebherz; Stefanie Michel; RK Rose+Krieger; Lucas+Dursski; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Inocon; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Deutsche Fachpresse; Automoteam; MPA Stuttgart