Suchen

Lichtleiterverstärker Ein Verstärker zum Detektieren

Redakteur: Simone Käfer

Der einfach bedienbarer Lichtleiterverstärker OLK 71 von Di-Soric ist für verschiedene Detektionsaufgaben geeignet. Wo der Bauraum begrenzt ist, finden Lichtleiterverstärker in Verbindung mit Kunststofflichtleitern ihr Einsatzfeld. Beispielsweise bei der Lageerkennung, Zuführ- und Qualitätskontrolle in der Montage-, Handhabungs- und Verpackungstechnik.

Firmen zum Thema

Der Lichtleiterverstärker OLK 71 von Di-Soric ist laut Hersteller ein einfach zu bedienendes, universelles Gerät.
Der Lichtleiterverstärker OLK 71 von Di-Soric ist laut Hersteller ein einfach zu bedienendes, universelles Gerät.
(Bild: Bild: di-soric)

Mit einem gut ablesbaren Dual-Display für Soll- und Istwert, Teach-In und intuitiver Tastenbedienung erfüllt der OLK 71 von Di-Soric alle Voraussetzungen für eine rasche Inbetriebnahme. Der Hersteller ist sich sicher, dass neben dem großen Erfassungsbereich und kurzen Ansprechzeiten von minimal 0,25 ms das ausgewogene Preis-Leistungsverhältnis überzeugt, nennt diesen aber nicht.

Der Lichtleiterverstärker ist als Stecker- oder Kabelvariante lieferbar. Mit dem kompakten Gerät lassen sich tastende Lichtleiterlösungen bei der Lage- und Positionskontrolle mit Tastweiten bis 250 mm umsetzen. Optionale Vorsatzoptiken fokussieren bei Tastköpfen mit Gewinde den divergenten Lichtstrahl. Einweglichtleiter erzielen mit Vorsatzoptiken Reichweiten bis 4000 mm.

(ID:44188276)