Suchen

WIN Eurasia Metalworking 2014 Eine Blechbearbeitungsmesse für die ganze Region

Redakteur: Jürgen Schreier

Vom 5. bis 8. Juni 2014 findet in Istanbul die WIN Eurasia Metalworking statt. Der Veranstalter Hannover Fairs Turkey Fuarcilik AS fasst drei thematisch verwandte Fachmessen für die Technologiefelder Metallbearbeitung, Schweißen/Schneiden und Oberflächentechnik zusammen.

Firma zum Thema

Die WIN Eurasia Metalworking 2014 wird vom 5. bis 8 Juni im Tüyap Fair Convention and Congress Center durchgeführt.
Die WIN Eurasia Metalworking 2014 wird vom 5. bis 8 Juni im Tüyap Fair Convention and Congress Center durchgeführt.
(Bild: Deutsche Messe)

Erneut werden weit über 900 Aussteller (2013: 963) erwartet, die ihre Maschinen, Technologien und Anwendungen dem Fachpublikum präsentieren.

Für deutsche Unternehmen aus dem Maschinenbau und der Fertigungsindustrie gibt es gute Gründe, nach Istanbul zu reisen – als Aussteller oder als Besucher. Die Türkei hat eine starke Produktionsbasis in metallverarbeitenden Branchen. Die türkische Automobilindustrie hat 2012 mehr als 1,07 Mio. Fahrzeuge produziert und ist damit die Nummer 16 in der Weltrangliste der Automobilhersteller.

Türkische Wirtschaft setzt sich hohe Ziele

Im Schiffbau ist das Land der weltweit drittgrößte Hersteller von Mega-Yachten und Europas Nummer eins für Chemie-Tanker mit kleineren Tonnagen. Was die Produktion von Geräten der Haushaltselektronik und „Weißer Ware“ angeht kann die Türkei ebenfalls den ersten Platz in Europa für sich reklamieren.

Alle drei Branchen haben starken Bedarf an Maschinen für die Metallbearbeitung, für das Schweißen und Fügen sowie für die Oberflächenbehandlung von Werkstoffen. Deshalb sind zum Beispiel namhafte deutsche Hersteller von Werkzeugmaschinen und Pressen seit mehr als zehn Jahren auf der WIN Eurasia Metalworking präsent.

Für die bevorstehende Messe rechnen sie mit großem Besucherinteresse, denn die türkische Industrie hat sich für die kommenden zehn Jahre hohe Ziele gesetzt. So will die Nation bis 2023 zu den fünf größten Maschinenexporteuren der Welt gehören und den Exportanteil des Maschinenbaus von heute 10 auf 20 % steigern.

Mittlerweile gilt die WIN Eurasia Metalworking als „die“ Fachmesse für Blechbearbeitung und Metallumformung der gesamten Region. Traditionell kommt ein hoher Besucheranteil aus Nordafrika, Vorder- und Zentralasien sowie den Golfstaaten. In diesen Nationen gibt es teilweise eine sehr dynamische Wirtschaftsentwicklung und entsprechend großen Bedarf an Maschinen und Produktionsausrüstungen.

Hochrangige Wirtschaftsdelegationen werden erwartet

2014 werden hochrangige Wirtschaftsdelegationen unter anderem aus Algerien, Albanien, Aserbaidschan, Bosnien-Herzegovina, Bulgarien, Georgien, Griechenland,, Kasachstan, Kirgisien, Kroatien, Kuweit, dem Libanon, aus Libyen, Montenegro, Marokko, Polen, Serbien, Tunesien, Turkmenistan, den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie Usbekistan erwartet .

Insgesamt konnte die Messegesellschaft 85 nationale und internationale Verbände als Unterstützer und Multiplikatoren gewinnen. Der VDMA wird mit einem Gemeinschaftsstand deutscher Maschinenbauer vertreten sein, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie jährlich organisiert wird. Zu den namhaften deutschen Ausstellern gehören unter anderem Watios, Desch Antriebstechnik, Ermafa/Auerbach und Stiebel Getriebebau.

(ID:42673748)