Trumpf Elektrowerkzeug-Vertrieb läuft jetzt über Händler

Redakteur: Stéphane Itasse

Die Kunden des Geschäftsfelds Elektrowerkzeuge bei Trumpf können ab sofort die von ihnen gewünschten Werkzeuge zur mobilen Blechbearbeitung über ausgewählte Händler beziehen. Damit setzt das Unternehmen ein lange geplantes und gut durchdachtes Vertriebssystem um, das laut dem Vertriebs- und Marketingleiter für Elektrowerkzeuge in Deutschland, Michael Keilbach, eine „Win-win-win-Situation“ für Kunden, Händler und Trumpf darstellt.

Firmen zum Thema

Michael Keilbach, bei Trumpf Vertriebs- und Marketingleiter für Elektrowerkzeuge in Deutschland, erwartet vom neuen Vertriebssystem eine bessere Kundenbetreuung. Bild: Trumpf
Michael Keilbach, bei Trumpf Vertriebs- und Marketingleiter für Elektrowerkzeuge in Deutschland, erwartet vom neuen Vertriebssystem eine bessere Kundenbetreuung. Bild: Trumpf
( Archiv: Vogel Business Media )

Keilbach erläutert: „Entscheidend ist es, dass unsere Kunden eine optimale Betreuung erfahren. Neben einem flächendeckenden Händlernetz stand daher die qualitative Eignung im Vordergrund. Mit den knapp 40 finalen Händlern – unseren Trutool-Partnern – sind wir sicher, eine bessere und effizientere Betreuung als bisher gewährleisten zu können.“

Trumpf unterstützt Partner beim Elektrowerkzeug-Vertrieb

Das Händlernetz in Deutschland besteht aus ausgewählten Partnern, die von Trumpf geschult wurden und auch in Zukunft durch Außendienstmitarbieter unterstützt werden. Im Rahmen einer Kick-off-Veranstaltung im schweizerischen Grüsch, dem Hauptsitz des Geschäftsfeldes Elektrowerkzeuge von Trumpf, fand ein erster Erfahrungsaustausch statt, und es wurde die Partnerschaft mit einem neuen gemeinsamen Logo besiegelt.

Um die Zusammenarbeit möglichst effizient zu gestalten, unterstützt Trumpf seine Partner in Vertriebs- und Marketingfragen ebenso wie in technischen Belangen. Die Händler bekommen neben Vorführmaschinen einen Onlinezugang zu allen technischen Informationen und erhalten darüber hinaus schnellstmöglichen Zugang zu Vorserienmaschinen.

Abwicklung von Reparaturen über Händler oder direkt über Trumpf

Eine Zusammenarbeit gibt es zudem bei Service und Reparaturen. Laut Keilbach werden die notwendigen Arbeiten dazu von Trumpf erbracht, aber über die Partner abgewickelt: „Unser gemeinsamer Endkunde kann die Maschine entweder seinem Händler geben oder an Trumpf schicken. Hier wird sie von unseren Spezialisten repariert, geprüft, zertifiziert und direkt an den Endkunden zurückgeschickt. Den Kostenvoranschlag und die Rechnung bekommt er aber in jedem Fall von seinem Trutool-Partner.“

(ID:384320)