Erster wasserdichter Ultraschallgenerator vorgestellt

Redakteur: Stéphane Itasse

Den weltweit ersten Ultraschallgenerator mit der Schuatzart IP67 hat Bandelin Electronic vorgestellt. Das Gerät vom Typ SG 1510 ermöglicht die hermetische Kapselung aller elektronischen Bauteile und verhindert damit das Verschmutzen der inneren Teile.

Firma zum Thema

Der erste Ultraschallgenerator mit der Schuatzart IP 67 kann auch in feuchter Umgebung ohne Einschränkungen betrieben werden.
Der erste Ultraschallgenerator mit der Schuatzart IP 67 kann auch in feuchter Umgebung ohne Einschränkungen betrieben werden.
(Bild: Bandelin Electronic)

Industrielle Reinigungsprozesse werden häufig in jenen Teilen der Produktion durchgeführt, welche durch eine hohe Luftfeuchtigkeit oder Staubbelastung gekennzeichnet sind. Für den Betrieb von Ultraschall-Reinigungsanlagen muss zudem die Netzfrequenz mittels eines elektronischen Ultraschallgenerators zur Ultraschallfrequenz von 25 oder 40 kHz umwandelt werden. Die dabei entstehenden Wandlungsverluste werden bei herkömmlichen Generatoren über eine Lüftung aus dem Gehäuse transportiert. Hohe Staubbelastungen wie etwa in der Galvanisationstechnik, direkte Wasserstrahlen in der Lebensmittelindustrie oder aggressive Atmosphären führten in der Vergangenheit bei diesen Anwendungen zu verkürzten Lebensdauern der Ultraschallgeneratoren.

Neuartige Kühlrippen führen die Abwärme nach außen

Bei dem neuartigen Ultraschallgenerator wird die im Gehäuse entstehende Abwärme über außen liegende Kühlrippen an die Umgebung abgegeben. Somit kann der SG-Generator sowohl in Feuchträumen als auch unter freiem Himmel ohne Einschränkungen betrieben werden.

Bildergalerie

In Kombination mit einem ebenfalls vollständig wasserdichten Tauchschwinger stellt der IP67-Ultraschallgenerator ein widerstandsfähiges Nachrüstsystem für bestehende Tauchbäder dar. Die kundenbezogen gefertigten Tauchschwinger werden dabei an den Seitenwänden oder am Boden einer Wanne befestigt und versetzen die gesamte Wanne mit einem intensiv reinigendem Kavitationsfeld. Tauchschwinger und Generator werden durch ein fertig konfektioniertes Kabel am Aufstellungsort miteinander verbunden, was zusätzlichen Installationsaufwand einspart. Die maximale Ultraschallleistung beträgt pro Generator 1500 W.

Ultraschallgenerator kommt ohne separaten Schaltschrank aus

Dank des robusten Edelstahlgehäuses, mit Haltevorrichtungen für die Wandmontage, ist kein separater Schaltschrank zum Betrieb des Ultraschallsystems erforderlich. Dies senkt die Errichtungskosten der Reinigungsstrecke im Vergleich zu herkömmlichen Systemen. Anhand der wassergeschützten Anschlüsse kann die Einbindung in die Steuerungsinfrastruktur mittels einer RS232-Schnittstelle oder einem Fernbedienungsanschluss durch den Anwender problemlos realisiert werden. Die frontseitige Bedientafel informiert während der Reinigung über den Betriebszustand der Ultraschalleinheit.

(ID:44592671)