Schweißtechnik EWM eröffnet neue Niederlassung in Rathenow

Redakteur: Stéphane Itasse

Die EWM Hightec Welding GmbH, Mündersbach, eröffnet am 10. Mai 2012 in Rathenow ein Technologie- und Vertriebszentrum auf dem Gelände der ehemaligen Fabrik SMT Sondermaschinenbau Rathenow im Grünauer Fenn. Das Unternehmen richtet nach eigenen Angaben auf über 1000 m² ein Bürogebäude mit Verkaufs- und Schweißvorführraum sowie eine Reparaturwerkstatt und ein Lager ein.

Firmen zum Thema

Mit seiner neuen Niederlassung in Rathenow hat EWM noch große Pläne.
Mit seiner neuen Niederlassung in Rathenow hat EWM noch große Pläne.
(Bild: EWM)

Weitere Flächen rund um das Gebäude würden Raum für Expansion bieten. Diese ist jetzt schon geplant, erklärt laut Mitteilung Hans Kaulbach, Assistent der Geschäftsleitung und Leiter der EWM-Niederlassungen. Zunächst wolle man mit den klassischen Disziplinen eines Vertriebs- und Technologiezentrums beginnen und mit Verkaufsaußendienst-Mitarbeitern, Beschäftigten für den Innendienst, Servicefachleuten, einem Lageristen und Schweißfachmännern starten. „Dafür suchen wir Schweißfachleute für den Vertrieb sowie Servicetechniker“, hebt Kaulbach hervor.

EWM bietet in Rathenow Komplettservice rund um das Schweißen

Das neue Technologie- und Vertriebszentrum bietet laut EWM Full-Service rund um das Schweißen an. Dazu gehören Schweißgeräte und -brenner für alle Lichtbogenschweißverfahren, Automatisierungs- und Mechanisierungsprodukte, Schweißzusatzwerkstoffe und Verschleißteile sowie Arbeitsschutzausrüstung und schweißtechnische Handelsware. Darüber hinaus werde es einen Reparatur- und Wartungsservice für alle Fabrikate geben. Im Technologiezentrum berate EWM zu allen Fragen des Schweißens, wozu auch Versuchs-Schweißungen gehören.

„Rathenow ist für uns ein strategisch günstiger Standort“, meint Kaulbach. „Wir möchten uns als größter deutscher Hersteller fest in der Region zwischen Magdeburg und Berlin etablieren. Die Unternehmen aus dem Schiffs-, Rohrleitungs- sowie Apparate- und Stahlbau, aber auch Schlossereien und alle anderen metallverarbeitenden Betriebe bieten ein hohes Potenzial für uns.“ Für die Kunden aus der Region und dem norddeutschen Raum sei außerdem das entstehende Zentrallager attraktiv. Dort könne EWM auch größere Mengen vorhalten und kurzfristige Lieferungen ermöglichen.

Stadt und Bank unterstützen EWM bei der Ansiedlung in Rathenow

Die Stadt Rathenow und die örtliche Volksbank seien bei der Ansiedlung der neuen Niederlassung sehr engagiert gewesen. Neben dem Vertriebsstützpunkt sei die Eröffnung eines Technologiezentrums für die Unternehmen der Region interessant. Weitere eigene Standorte in Deutschland hat das Unternehmen in Blaubeuren, Pulheim b. Köln, Mülheim-Kärlich, Neu-Ulm, Seesen, Siegen und Weinheim sowie international in China, Großbritannien, Tschechien, Österreich und den Vereinigten Arabischen Emiraten..

(ID:33603860)