Suchen

Helmerding hiw Maschinen

Exzenterwellen kompensieren Rotationskräfte in Stanzautomaten

| Redakteur: Dietmar Kuhn

Helmerding Stanz- und Umformautomaten sind modular aufgebaut. Der Pressenkörper besteht aus einem geteilten, vorgespannten Rahmen. Dieses Konzept bietet im Vergleich zu Monoblockrahmen einige Vorteile, die sich in der Genauigkeit der Stößelführung bemerkbar machen.

Firma zum Thema

Die Pressenantriebe der Helmerding-Stanzautomaten zeichnen sich durch zwei quer liegende Wellen aus geschmiedetem Chrom-Nickel-Stahl aus. Bild: Helmerding hiw
Die Pressenantriebe der Helmerding-Stanzautomaten zeichnen sich durch zwei quer liegende Wellen aus geschmiedetem Chrom-Nickel-Stahl aus. Bild: Helmerding hiw
( Archiv: Vogel Business Media )

Bei dieser Lösung bleiben die Seitenständer vom Rahmen entkoppelt. Die Pressenantriebe zeichnen sich durch zwei quer liegende Wellen aus geschmiedetem Chrom-Nickel-Stahl aus. Der Querwellenantrieb zeigt sich mit zwei entgegengesetzt drehenden Pleueln. Dadurch drehen die beiden Exzenterwellen gegeneinander und kompensieren ihre Rotationskräfte.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 334120)

Bild: Kuhn; Bild: Helmerding; Archiv: Vogel Business Media; Mack Brooks; Roemheld; Schall; BVS; Prima Power; Coherent; Time; LZH; J.Schmalz; Eutect; Geiss; 3M; Hypertherm; VCG; Arcelor Mittal; Schallenkammer; Hergarten; Thermhex; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Fiessler; © momius - Fotolia; Rhodius; Kemppi; Novus; Deutsche Fachpresse; Vogel Communications Group ; MM Maschinenmarkt; Der Entrepreneurs Club e.K.; MPA Stuttgart; Gesellschaft für Wolfram Industrie; BASF