Suchen

Automatica 2010

Fachmesse für Automatisierung und Mechatronik präsentiert Initiative „Green Automation“

| Redakteur: Jürgen Schreier

Die Automatica hat zusammen mit dem VDMA-Fachverband Robotik + Automation und dem Fraunhofer-Institut Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) die Gemeinschaftsinitiative „Green Automation“ ins Leben gerufen. Auf der Automatica 2010 wird die Initiative erstmals vorgestellt.Ressourcenoptimal gestaltete Automatisierungstechnik

Firma zum Thema

Dr. Michael Wenzel, Geschäftsführer von Reis Robotics und Vorsitzender des Werbe- und Presseausschusses der Automatica: „In Politik und Gesellschaft ist wachsendes Interesse festzustellen, nicht länger auf Kosten künftiger Generationen zu leben und den Ressourcenverbrauch spürbar und nachhaltig zu senken. Diese Entwicklung fordert die Investitionsgüterindustrie heraus, die fertigungstechnischen Voraussetzungen für „grüne“ Konsumgüter zu schaffen.“ Bild: MM-Archiv
Dr. Michael Wenzel, Geschäftsführer von Reis Robotics und Vorsitzender des Werbe- und Presseausschusses der Automatica: „In Politik und Gesellschaft ist wachsendes Interesse festzustellen, nicht länger auf Kosten künftiger Generationen zu leben und den Ressourcenverbrauch spürbar und nachhaltig zu senken. Diese Entwicklung fordert die Investitionsgüterindustrie heraus, die fertigungstechnischen Voraussetzungen für „grüne“ Konsumgüter zu schaffen.“ Bild: MM-Archiv
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Automatisierungsbranche nimmt ihre umweltpolitische Verantwortung wahr und gestaltet die Vision einer „grünen“ Welt aktiv mit. Dabei geht es nicht nur um die umweltfreundliche Gestaltung von Produktionsprozessen, sondern auch darum, ressourcenschonenden Technologien mit innovativen Systemen und Lösungen der Robotik und Automation überhaupt zum Durchbruch zu verhelfen. Auf der Automatica 2010, die vom 8. bis 11. Juni 2010 auf dem Gelände der Neuen Messe München stattfindet, wird die Initiative erstmals vorgestellt. „Green Automation“ soll den Beitrag der Automatisierungstechnologien für nachhaltiges Wirtschaften in all seinen Facetten zeigen.

Initiative „Green Automation“ Leitthema auf der Automatica 2010

Die Initiative „Green Automation“ wird ein Leitthema auf der Automatica 2010 sein und unterstützt die ausstellenden Unternehmen bei der Vermarktung von Produkten und Produktionsprozessen zur Verbesserung der Nachhaltigkeit in der Produktion. Ausgangspunkt der Initiative „Green Automation“ ist die zunehmende Bedeutung von Energieeffizienz und Nachhaltigkeit in der Fertigung.

Dr. Michael Wenzel, Geschäftsführer von Reis Robotics und Vorsitzender des Werbe- und Presseausschusses der Automatica erklärt: „In Politik und Gesellschaft ist wachsendes Interesse festzustellen, nicht länger auf Kosten künftiger Generationen zu leben und den Ressourcenverbrauch – ohne Abstriche an die Lebensqualität machen zu müssen – spürbar und nachhaltig zu senken. Diese Entwicklung fordert die Investitionsgüterindustrie – insbesondere die Robotik und Automation – heraus, die fertigungstechnischen Voraussetzungen für „grüne“ Konsumgüter zu schaffen. Wir stellen bereits am Markt entsprechende Nachfrage fest und so ist es zu begrüßen, dass die internationale Fachmesse Automatica „grüne“ Fertigungstechnologie derart gebündelt darstellen wird.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 320394)

Archiv: Vogel Business Media; Bild: Fraunhofer IPA; Bild: Deutsche Messe; Helmut Kramer; Bild: Fraunhofer-IWU; Solvaro; Index-Werke; Schock Metall; Gesellschaft für Wolfram Industrie; Kist; VCG; Meusburger; VdLB; GFH; Bystronic; Dalex; Kuka; Eurotech; Trafö; Caramba; OTG; Stäubli; GF Machining Solutions; DPS; Thyssenkrupp; ©Drobot Dean - stock.adobe.com; Hergarten; Thermhex; Deutsche Bahn AG; © Salt & Lemon Srl; Infratec; Hexagon; Blum-Novotest; Nokra; Novus; Air Products; ULT; Jutec; MM Maschinenmarkt; Der Entrepreneurs Club e.K.; Vogel Communications Group; Zarges; BASF; Finus/VCG; Fraunhofer-IWU; Schall; Metabo