Suchen

Grindtec 2014

Fachmesse für Schleiftechnik toppt alle Bestmarken

| Redakteur: Peter Königsreuther

Noch nie war der Anteil ausländischer Unternehmen so hoch wie dieses Mal: Bei 40 % liegt die Quote der Grindtec 2014. 26 Länder werden in Augsburg vertreten sein. Und es sind einige weitere bemerkenswerte Entwicklungen zu verzeichnen.

Firma zum Thema

Die Grindtec-Macher (von links): FDPW-Geschäftsführer Wilfried Saxler und FDPW-Präsident Jürgen Baldus sowie Grindtec-Projektleiter Joachim Kalsdorf und AFAG-Geschäftsführer Hermann Könicke.
Die Grindtec-Macher (von links): FDPW-Geschäftsführer Wilfried Saxler und FDPW-Präsident Jürgen Baldus sowie Grindtec-Projektleiter Joachim Kalsdorf und AFAG-Geschäftsführer Hermann Könicke.
( Bild: Königsreuther )

11 % mehr Aussteller und 15 % mehr Fläche, sowie eine um 40 % gestiegene Internationalität registriert der Messeveranstalter AFAG für die vom 19. bis 22. März 2014 in Augsburg stattfindende, einzigartige Fachmesse für Schleiftechnik. Das zunehmende Interesse internationaler Unternehmen sei ein wesentlicher Faktor des Grindtec-Wachstums. Aber auch die von den führenden Maschinenhersteller benötigten größeren Messestände trügen dazu bei – diese möchten gerade auf der Grindtec ein breiteres Spektrum präsentieren als in den Vorjahren, heißt es. Bemerkenswert ist die Schweiz, die fast ein Drittel der ausländischen Beteiligung ausmacht und ihre Ausstellerfläche um satte 76 % vergrößert. China ist nach Italien die Nummer 3 was die Auslandsbeteiligung angeht und vergrößert die Standfläche um 60 %. Die USA kommen diesmal mit sieben Firmen statt mit zwei und Indien ist mit vier statt nur einem Unternehmen vertreten.

Aussteller und Besucher passen perfekt zusammen

Sie verstehen sich bestens: Aussteller und Besucher der Grindtec hätten nur ein Thema – Schleiftechnik. Das ist der entscheidende Vorteil dieser Spezialmesse, wie es heißt. Die Qualität der Besucher werde von den beteiligten Firmen seit jeher gelobt; insbesondere die Entscheidungskompetenz der potenziellen Kunden. 68 % von ihnen sind Allein- oder Mitentscheider, 21 % sind beratend beteiligt. Immer mehr Gästen genügt laut Umfragen die Grindtec als Informationsplattform: 48 % besuchen keine andere Messe mit diesem Angebot mehr. Kein Wunder, so die AFAG-Verantwortlichen, denn für 80 % der Besucher ist die Grindtec das weltweit führende Forum ihrer Branche.

Grindtec 2014 informiert über die Branchentrends

„Wir erwarten eine gesunde Jahresentwicklung für die Branche“, prognostiziert Jürgen Baldus, Präsident des fachlichen Trägers der Grindtec, dem Fachverband Deutscher Präzisions-Werkzeugschleifer e. V. (FDPW). Das wirke sich auch positiv auf die Messebeteiligung aus. Wilfried Saxler, der FDPW-Geschäftsführer, informierte über den Trend zur Komplettbearbeitung in einer Maschine, vor dem Hintergrund steigender Variantenvielfalt bei den Produkten bei sinkenden Losgrößen und wachsenden Softwareanforderungen. Dadurch sei das wirtschaftliche Herstellen von Qualitätsprodukten zu einer echten Herausforderung geworden. Das sei ein Grund, warum etwa auch klassische Drehmaschinenhersteller auf der Grindtec ausstellen, weil sie das Schleifen in ihre Anlagen integriert haben. Zwar ist die Komplettbearbeitung in nur einer einzigen Aufspannung schon viele Jahre in aller Munde, doch bedeutet es mehr als „nur“ die zahlreichen Fertigungsverfahren in einer Maschine anwenden zu können, so Saxler. Um ein Werkstück in allerhöchster Präzision mit kleinsten Form- und Lagetoleranzen sowie geringsten Oberflächenrauheiten zu fertigen, muss am Ende der Prozesskette zumeist die Technologie des Schleifens angewendet werden. So dürfen sich die Besucher auf neue Schleifzentren freuen, die diesen höchsten Anforderungen gerecht werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42487580)

Archiv: Vogel Business Media; Bild: Afag; Bild: AFAG; Bild: Königsreuther; Helmut Rübsamen; Stefan Bausewein; VCG; Itasse; Kist; Meusburger; www.nataliyahora.com; GFH; Bystronic; Dalex; VTH / Kollaxo; Kuka; Eurotech; Trafö; Stäubli; GF Machining Solutions; Hans Weber Maschinenfabrik; Wilhelm Dietz; DPS; Thyssenkrupp; ©Drobot Dean - stock.adobe.com; Blum-Novotest; Nokra; Vitronic; Evopro; Hergarten; Thermhex; Deutsche Bahn AG; © Salt & Lemon Srl; Novus; Air Products; ULT; Jutec; MM Maschinenmarkt; Der Entrepreneurs Club e.K.; Vogel Communications Group; Zarges; BASF; Finus/VCG; Fraunhofer-IWU; ILT / V. Lannert