Halltech Faltenbälge mit hoher Temperaturbeständigkeit

Redakteur: Victoria Sonnenberg

Im Schienenverkehr der Bahn werden hohe Brandschutzanforderungen an die Fahrzeuge und deren Komponenten gestellt. Die Normen zum Brandverhalten für diese Werkstoffe sind aus Gründen des Brandschutzes strengstens einzuhalten. Dies gilt auch bei der Wahl der Faltenbälge, die an Schienenfahrzeugen eingesetzt werden.

Beispiel eines Gummischeibenbalgs aus dem beschichteten Nomex-Gewebe Pink NG1/1.
Beispiel eines Gummischeibenbalgs aus dem beschichteten Nomex-Gewebe Pink NG1/1.
(Bild: Halltech)

In diesen Fällen, als auch bei anspruchsvollen Maschineneinsätzen, in denen hohe thermische Eigenschaften an das Material gestellt werden, bietet Halltech speziell beschichtete Gewebebälge und Gummischeiben-Bälge, die folgende Brandschutznormen der Verkehrstechnik erfüllen:

  • DIN 5510-2
  • NF F 16-101 F1 Kl.M1F1
  • CEN/TS 45545-2 HL2

Die kundenspezifisch angefertigten Faltenbälge bestehen dabei aus einem beschichteten Nomex-Gewebe, mit einer Temperaturbeständigkeit bis zu 500 °C (kurzzeitig). Selbst bei –50 °C entsteht kein Kältebruch, so das Unternehmen.

Bildergalerie

Das Material mit der Bezeichnung Pink NG1/1 entspricht nach DIN 5510 Teil 2 der Brennbarkeitsklasse S4, der Rauchentwicklungsklasse SR2 und der Tropfbarkeitsklasse ST2. Außerdem sind die mit Pink NG1/1 beschichteten Bälge öl- und witterungsbeständig. Alle Bälge mit dem Brandschutz-Material werden nach Kundenvorgaben in den gewünschten Formen und Befestigungen angefertigt.

(ID:36228320)