Blindtext für Online-Dachzeile Farbe leuchtet dunkle Fluchtwege und Gefahrenzonen aus

Redakteur: Stéphane Itasse

Bei einem plötzlichen Stromausfall oder Brand sind optische Sicherheitsleitsysteme in großen Lager- und Betriebshallen ein Muss. Licht für eine sichere Orientierung auch ohne elektrischen Strom bietet eine neuartige Markierungsfarbe namens Stressaa Mark-Light: Sie enthält Pigmente, die sich bei Helligkeit aufladen und auch in absoluter Dunkelheit ohne weitere Licht- oder Stromquellen leuchten, wie der Hersteller Oellers Farbenfabrik mitteilt.

Firma zum Thema

Die Markierungsfarbe leuchtet auch im Dunkeln und erleichtert damit das Erfüllen von Arbeitsschutzvorschriften wie BGR 216 und DIN 67.510.
Die Markierungsfarbe leuchtet auch im Dunkeln und erleichtert damit das Erfüllen von Arbeitsschutzvorschriften wie BGR 216 und DIN 67.510.
(Bild: Oellers Farbenfabrik)

Die Markierungen kennzeichnen Rettungswege und Gefahrenzonen auf Hallenböden beziehungsweise bodennah an Wänden eindeutig sichtbar, wie es heißt. Sinnvoll sei dies vor allem zur Unfallprävention im Brandfall: Breche im Raum ein Feuer aus, ziehe der Rauch nach oben, sodass übliche Sicherheitssysteme wie Hinweisschilder nicht mehr wahrgenommen werden könnten.

Markierungsfarbe erleichtert Erfüllen von Arbeitsschutzvorschriften wie BGR 216 und DIN 67.510

Bis etwa 0,5 m oberhalb des Fußbodens herrsche hingegen noch eine Zeitlang eine raucharme Zone. Hier dienten mit Leitlinien und Pfeile mit der neuartigen Markierungsfarbe als Wegweiser. Zusätzlich sollten Türgriffe sowie Treppen, Handläufe und Rampen, die auf den Fluchtwegen genutzt werden, damit optisch hervorgehoben werden, wie der Hersteller empfiehlt. Durch das Anbringen eines solchen Leitsystems erfüllten Arbeitgeber geltende Arbeitsschutzvorschriften und -normen wie BGR 216 und DIN 67.510.

Bildergalerie

Die Markierungsfarbe bestehe aus einem 2-Komponenten-Epoxidharz und könne mit Beginn der Anwendung 1 h lang verarbeitet werden. Damit bleibe genügend Zeit, Leitlinien und Pfeile mithilfe von Schablonen und einem Spachtel auf Böden und Wänden aufzutragen. Eine Grundierung sei nicht nötig. Darüber hinaus sei die Farbe resistent gegen verdünnte Säuren, Laugen, Reinigungsmittel, Heißdampfreinigung, Benzin und viele Chemikalien.

(ID:43113408)