Suchen

Heinrich Schmid Maschinen- und Werkzeugbau

Feinschneiden mit Servoantrieb

| Redakteur: Annedore Munde

Heinrich Schmid hat eine 700-t-Feinschneidpresse mit Servoantrieb entwickelt, mit der sich 80 Teile pro Minute feinschneiden lassen. In einem Arbeitsgang entstehen Werkstücke aus bis zu 17 mm dicken Blechen. Die Teile haben glatte, rechtwinkelige Schnittflächen und können nach dem Entgraten direkt verbaut werden, heißt es.

( Archiv: Vogel Business Media )

Mitgeliefert an den Auftraggeber wurden drei passende Werkzeuge, mit denen Achsflansche für PkW aus 9 und 13 mm starkem Stahlblech gefertigt werden können, außerdem ein Streifeneinleger für das halbautomatisierte Teilehandling.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 348017)