Grindtec 2014 Feinstfilter für die automatische Rückgewinnung wertvoller Späne

Redakteur: Christine Fries

Knoll präsentiert auf der Grindtec unter anderem den Feinstfilter Micro-Pur in der Ausführung 240F/AK5.

Firmen zum Thema

Der Feinstfilter Micro-Pur verfügt über einen integrierten Automatikkonzentrator.
Der Feinstfilter Micro-Pur verfügt über einen integrierten Automatikkonzentrator.
(Bild: Knoll)

Der Filter ist als Einzelanlage ausgeführt und enthält jetzt einen integrierten Automatikkonzentrator. Dabei handelt es sich um ein automatisches, wartungsfreies Abschlammsystem, das bislang nur den Anwendern von Zentralanlagen zur Verfügung stand. Der Automatikkonzentrator wurde so weit komprimiert, dass er in die Standardbehälter integriert werden kann und keinen zusätzlichen Platz benötigt.

Der Bediener kann unter die mit einem Spritzschutz versehene Ausfallöffnung eine Palette mit einem Fass, einer Spänelore oder einer beliebig geformten Kunststoffbox schieben. Dieser nicht mit der Analge verbundene Behälter nimmt das Abschlammgut auf, dessen Restfeuchte unter 10 % liegt und sich als Rohstoff verkaufen lässt, berichtet der Hersteller. Bei definiertem Füllstand tauscht der Bediener die Behälterpalette ohne zusätzlichen Aufwand aus.

Der Micro-Pur lässt sich vom einfachen Einstiegsmodell mit 60 l/min Volumenstrom bis zur Zentralanlage frei skalieren. Aufgrund der Modulbauweise – die einzelnen Bausteine lassen sich auch übereinander anordnen – benötigt er nur wenig Stellfläche. Die aktuellen Ausführungen können sogar ohne Abstand an der Wand platziert werden.

Knoll Maschinenbau auf der Grindtec: Halle 5, Stand 5136

(ID:42529263)