Suchen

Das Fertigungsnetzwerk

Firmenkooperation baut ihre Kapazitäten aus

| Redakteur: Jürgen Schreier

Zum fünfjährigen Bestehen der in Sachsen beheimateten Firmenkooperation „Das Fertigungsnetzwerk“ warten die sechs Partner mit Weiterentwicklungen und neuen Produktionsmöglichkeiten auf. Darüber informieren kann man sich auf der Hannover-Messe 2014 (Halle 4, Stand D11).

Firmen zum Thema

Alle Montagearbeitsplätze bei der Gemag Gelenauer Maschinenbau AG folgen ergonomischen Gesichtspunkten.
Alle Montagearbeitsplätze bei der Gemag Gelenauer Maschinenbau AG folgen ergonomischen Gesichtspunkten.
( Bild: Wolfgang Schmidt )

Sechs Spezialisten mit Organisationstalent bilden „Das Fertigungsnetzwerk“: Die Firmen Omega Blechbearbeitung AG, Gemag Gelenauer Maschinenbau AG, AMS Technology GmbH, LOV Limbacher Oberflächenveredelung GmbH, Antares GmbH sowie die Delta Barth Systemhaus GmbH realisieren gemeinsam industrielle Großprojekte.

Von der Konstruktion bis zur Inbetriebnahme der Anlagen werden alle Arbeitsschritte innerhalb des Fertigungsnetzwerks abgebildet. Die Kunden haben damit einen einzigen Ansprechpartner für das gesamte Projekt. Auf der Hannover-Messe stellt die Kooperation (Halle 4, Stand D11) Produktneuheiten vor.

AMS Technology richtet großzügigen Reinraum ein

Zum fünfjährigen Bestehen der Kooperation warten die sechs Partner mit Weiterentwicklungen und neuen Produktionsmöglichkeiten auf. So hat die AMS Technology GmbH einen großzügigen Reinraum eingerichtet, in dem Apparate und Anlagen für die pharmazeutische und kosmetische Industrie gefertigt werden.

Für Oberflächenqualität auf Topniveau steht die Schleiferei/Oberflächentechnik des Unternehmens. Diese wurde auf 540 m² ausgebaut. Raum für neue Ideen hat auch die Gemag in ihrer neuen, 2400 m² großen Montage- und Lagerhalle. Zum Einschaben hochpräziser Werkstücke stehen dort Arbeitsplätze mit blendfreier Beleuchtung zur Verfügung. Darüber hinaus ist ein CNC-Großbearbeitungszentrum für die präzise Bearbeitung von XXL-Teilen an Bord.

Die Antares GmbH, Spezialist für Maschinenverkleidungen, präsentiert in Hannover ihre neue Laserschutzkabinen für Laser hoher Brillanz, wie sie beispielsweise in aktuellen 3D-Laserschneid- und -schweißanlagen zur Anwendung kommen. Die Fertigung von Kompaktschweißzellen für die Automobilindustrie mit anschlussfertiger Vorrichtungs- und Roboterintegration sowie von modularen Übergabestationen für Transferstraßen sind weitere Antares-Highlights. Als Spezialist für kratz- und witterungsbeständige Oberflächenbeschichtungen im Innen- und Außenbereich präsentiert sich die Limbacher Oberflächenveredelung GmbH auf der Messe.

Konzept des Netzwerks greift auch im Ausland

Um die Prozesse innerhalb des Firmenbündnisses effizient zu organisieren, arbeiten alle Partner mit der ERP-Software Deleco von Delta Barth. Das Softwarehaus stellt zur Hannover-Messe zwei neue Apps als Schnittstelle zwischen Unternehmenssoftware und Lager vor.

Das Konzept des Netzwerks geht weltweit auf: In vielen Ländern Europas, in den USA, Japan sowie im arabischen Raum sind die Produkte der Sachsen ein Begriff. Das belegt die Bilanz der Omega Blechbearbeitung AG, die 2013 einen Exportanteil von rund 31 % realisierte.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42582141)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN

Jörg Riethausen; Bild: Omega; Bild: Das Fertigungsnetzwerk; Gemag; Bild: Wolfgang Schmidt; evopro systems engineering AG; ; Schuler; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Trumpf; Eutect / Lebherz; Stefanie Michel; RK Rose+Krieger; Lucas+Dursski; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Inocon; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Deutsche Fachpresse; Automoteam; MPA Stuttgart