Werkzeugmaschinen Frühjahrsausstellung der Hommel-Gruppezeigt neue Großbereichs-Kreuzschleifmaschine

Redakteur: Peter Königsreuther

Zu den Highlights auf der Frühjahrsausstellung der Hommel-Gruppe in Langenau gehörte die preisgünstige Großbereichs-Kreuzschleifmaschine HTA-4100. Sie gilt als jüngste Entwicklung des amerikanischen Herstellers Sunnen.

Firmen zum Thema

Die HTA-4100 in der Praxis: Eine Rohrinnenflaeche wird von Bohrfehlern wie Welligkeiten und Riefen befreit. (Bild: Koenigsreuther)
Die HTA-4100 in der Praxis: Eine Rohrinnenflaeche wird von Bohrfehlern wie Welligkeiten und Riefen befreit. (Bild: Koenigsreuther)

Mit der Sunnen-Kreuzschleifmaschine lassen sich die Innenflächen von rohrartigen Werkstücken bis zu einer Länge von über 4 m präzise bearbeiten. Die zahnriemengetriebene Spindel sorge für eine präzise Umsteuerung und für eine gute Laufruhe, erläutert Hommel. Sie ist für Werkstücke bis 610 mm Außendurchmesser und ein Gewicht von maximal 3630 kg ausgelegt.

Sunnen-Kreuzschleifmaschine beseitigt Welligkeiten und Drehriefen

Stärke der Kreuzschleifmaschine ist die Beseitigung von Welligkeiten und Drehriefen bei der Herstellung von Hydraulikzylindern und Füllkammern. Sie verfügt dazu über eine automatische Zustellung. Über eine Steuerung von Siemens sei sie leicht zu bedienen. V-Prismenschienen zur Werkstückaufnahme und eine Kettenspannung erleichtern das Umrüsten.

Die Besucher konnten sich auch vom Leistungsspektrum anderer Hommel-Partner beeindrucken lassen. Etwa von den Bearbeitungszentren von Okuma, den dazu passenden Werkzeugen von Wollschläger oder von der Spann- und Schrumpftechnik aus dem Hause Eppinger.

(ID:27518990)