Schuler

Gebrauchte Pressenlinie bringt Qualitäts- und Produktivitätssprünge

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Die Linie besteht aus fünf nacheinander aufgestellten Einzelpressen, die sich zuvor auf die Standorte zweier deutscher Automobilhersteller verteilt hatten; vier von ihnen verfügen über eine Presskraft von 630 t, bei der Kopfpresse sind es 800 t. „Wir haben die Anlage komplett neu verkabelt und auch die Steuerung auf den neuesten Stand der Technik gebracht“, erklärt Sachin Nirgudkar, Vizepräsident von Schuler India.

Abläufe zwischen den Einzelpressen werden automatisiert

Schuler ist seit 1994 mit einem Büro in Mumbai vertreten, 1997 wurde das Tochterunternehmen Schuler India gegründet. Die Vertriebs- und Servicegesellschaft mit Zweitsitz in der Millionenstadt Pune produziert und liefert auch schlüsselfertige Anlagen unter anderem an Ford India, Tata Motors und Mahindra Automotive, an die Elektromotoren- und Hausgeräteindustrie im Land sowie – speziell Münzprägepressen – an die indische Regierung.

„Als nächstes werden wir nun zusammen mit unseren Kollegen in Deutschland versuchen, die Abläufe zwischen den Einzelpressen zu automatisieren“, kündigt Sachin Nirgudkar an. Die Spezialisten von Schuler Automation in Gemmingen sind bereits eingeschaltet. Und spätestens dann, wenn auch dieser Teil des Retrofits erfolgreich abgeschlossen ist, wird die ältere Dame den fabrikneuen jungen Anlagen um nicht mehr viel nachstehen. Bis die Pressenlinie einmal wirklich ihren Ruhestand antritt, werden noch zahlreiche produktive Jahre ins Land gehen.

(ID:33928980)