Trennen Genaue Sägeschnitte sind Basis für filigrane Fassadenelemente

Autor / Redakteur: Thomas Großkopf / Rüdiger Kroh

Für das Fertigen von Komponenten für den Fassadenbau muss eine Unterflurkreissäge unterschiedliche Materialien und Querschnitte trennen. Dafür ist sie mit einem automatischen Pusher ausgestattet, der es den Maschinenbedienern erlaubt, parallel zum Sägevorgang den nächsten Arbeitsschritt vorzubereiten.

Anbieter zum Thema

Die Fassadengestaltung der Haser Metallbau GmbH ist beeindruckend: Für die architektonische Umsetzung des eigenen Firmensitzes in Haslach heimste das Unternehmen gleich mehrere Architekturpreise ein. Auch der renommierte Bad-Ausstatter Duravit legte seinen Neubau in die Hände der Profis und erntete viel Lob. Dreh- und Angelpunkt bei der Realisierung der vielfältigen Metallarbeiten ist unter anderem die halbautomatische Unterflurkreissäge PSU 450 H von Behringer Eisele.

Allzweckwaffe für unterschiedliche Schnitte

Die flexible Kreissäge erweist sich als echtes Talent für unterschiedliche Materialien und Querschnitte. Bei Haser muss sie vom Rohr über Stahlbauhohlprofile und Flachmaterialien bis zu Edelstahl alles trennen, was im Fassadenbau gebraucht wird. Sie eignet sich für Gerad- und Gehrungsschnitte rechts und links von 90 über 45 bis 0°. Mit ihrem Sägeblattdurchmesser bis 470 mm ist sie gegenüber vergleichbaren Kreissägemodellen deutlich im Vorteil.

Die Maschine wurde zusätzlich mit einem automatischen Pusher ausgestattet. Für die Wirtschaftlichkeitsrechnung des 45 Mitarbeiter zählenden Betriebes erwies sich dies als großer Pluspunkt, denn so sind die anfallenden Arbeiten mühelos im Einschichtbetrieb zu bewältigen.

Kreissägeblatt nur einmal im Monat gewechselt werden

Die 2 m lange Zufuhrrollenbahn sowie die automatische Funktion des 6 m langen Pushers auf der Abfuhrseite der Anlage erlauben es den Maschinenbedienern, parallel zum Sägevorgang den nächsten Arbeitsschritt vorzubereiten. Beim früheren Sägesystem musste man immer an der Maschine stehen bleiben, um Handgriffe zu erledigen, die von Schnitt zu Schnitt nötig waren. Besonders bei größeren Stückzahlen mit gleichen Teilen ist der Pusher eine Erleichterung. Die Automatik übernimmt jetzt die sich wiederholenden Arbeiten.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:352236)