Grindtec 2016

Geschliffene Präsentationen steuern Grindtec zu neuen Rekorden

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Asiaten streben zur Grindtec

Mit einem Auslandanteil von 42 % und 28 in Augsburg vertretenen Ländern ist die Grindtec 2016 die bislang internationalste. Traditionell kommt das stärkste Kontingent mit 75 Firmen aus der Schweiz, gefolgt von China mit 37 und Italien mit 34 Beteiligten. Zunehmend setzen fernöstliche Unternehmen auf die Grindtec als die ideale Plattform, um ihre Neuheiten dem Weltmarkt vorzustellen. Mit 59 Ausstellern kommt mehr als jede zehnte Beteiligung inzwischen aus Asien. Neben China sind Taiwan (7 Aussteller), Japan (6), Korea (5) und Indien (4) vertreten.

10. Grindtec hat 10-fache Fläche als Premiere-Event

120 Aussteller aus sechs Ländern waren 1998 dabei, bei der Jubiläums-Grindtec werden es also knapp 600 Unternehmen aus 28 Nationen sein. Die belegte Fläche hat sich von 4500 m² auf 42.000 m² nahezu verzehnfacht, die Zahl der Besucher ist von 4800 auf zuletzt 15.400 gestiegen. Entscheidend für den anhaltenden Erfolg der Grindtec ist das stimmige Konzept – Angebot und Nachfrage passen hier perfekt zusammen. Die Besucher sind hochkompetente Schleiftechnikexperten, und genau das – und nur das - bekommen sie von den beteiligten Unternehmen angeboten.

Grindtec ehrt Stammkunden

Im Rahmen der Eröffnung der Grindtec 2016 werden rund 25 Firmen ausgezeichnet, die von der Premiere 1998 an ununterbrochen teilgenommen haben. Für ihre Verbundenheit mit der Grindtec erhalten diese „Pioniere“ den Marketingpreis des Veranstalters AFAG, den „Pioneer“, überreicht. Die Eröffnung der GrindTec findet am Mittwoch, 16. März um 10:00 Uhr im Grindtec-Forum in Halle 5 statt.

Auch die Forschung steht parat

Längst hat die Forschung und Lehre die High-Tech-Welt der modernen Werkzeug- und Schleiftechnik entdeckt. Zahlreiche Forschungseinrichtungen sowie Aus- und Weiterbildungsinstitutionen sind 2016 auf der Grindtec vertreten. Gemeinsam mit den Fachmedien und dem Grindtec-Forum bilden sie das Kompetenzzentrum Schleiftechnik. In dieser Form repräsentiert der Verbund den neuesten Stand aus Forschung und Entwicklung – die ideale Ergänzung zum umfassenden Angebot der Grindtec-Aussteller.

Wer schleift am besten? Ein Stück Grindtec-Tradition

Zusammen mit den Vollmer Werken Maschinenfabrik GmbH und der FDPW-Akademie sucht das Fachmagazin „fertigung“ den „Werkzeugschleifer des Jahres 2016“. Neben hoher technischer Kompetenz, großem handwerklichen Geschick ist

auch der Blick für wirtschaftlich Machbares gefragt. Den ersten, theoretischen Teil des Wettbewerbs haben die Kandidaten bereits hinter sich.. Die fünf Besten treten zum Finale am 17. März auf der Grindtec an, dort gilt es, ein anspruchsvolles Werkstück an einer Vollmer-Schleifmaschine zu programmieren und abzuarbeiten. Begleitend zu diesem Wettbewerb stellen im Grindtec-Forum Experten das Berufsbild des Schneidwerkzeugmechanikers sowie Berufschancen, Aus- und Weiterbildung, aber auch die Zukunftstrends dieses Hightech-Berufs vor.

MM

(ID:43904658)