Feinstbearbeitung Glänzende Oberflächen in Industrie und Forschung

Redakteur: Peter Königsreuther

Werkstoffprüfungen sind wichtige Voraussetzungen für den Erfolg eines Produktes. Mit dem Norton-Winter-Diaplast-System gelingt die Probenherstellung noch besser, sagt Saint Gobain Abrasives.

Firmen zum Thema

Glänzende Draufsichten! Das Diaplast-Sortiment von Saint Gobain soll in Sachen Läppen und Polieren von Oberflächen keine Wünsche offen lassen, sagt der Hersteller. Hier eine Übersicht...
Glänzende Draufsichten! Das Diaplast-Sortiment von Saint Gobain soll in Sachen Läppen und Polieren von Oberflächen keine Wünsche offen lassen, sagt der Hersteller. Hier eine Übersicht...
(Bild: Saint Gobain)

Beim Herstellen von Proben kommt es auf höchste Schliffqualität an, heißt es weiter. Nicht zuletzt muss diese Arbeit aber auch wirtschaftlich vonstatten gehen. Verfahren wie Läppen und Polieren können in Kombination mit geeigneten Schleifmittel sehr genau auf die jeweilige Anforderung optimiert werden, sagt Saint Gobain. Und immer öfter würden auch in der Industrie geläppte und polierte Oberflächen gefordert. In diesem Zusammenhang gilt der Einsatz von Diamantkörnern, die in eine Paste oder Flüssigkeit eingebunden sind als besonders hilfreich. Norton-Winter-Diamantpasten und -suspensionen der Produktreihe Diaplast gehören, wie der Hersteller betont, zu den idealen Läpp- und Poliermitteln, um die besten Ergebnisse produktiv zu erreichen.

Diamantkorngrößen liegen in engstem Toleranzbereich

Außer Laboranwendungen im Bereich der Metallografie, der Werkstoffprüfung sowie der Qualitätssicherung kommen Norton-Winter-Diaplast-Läpp- und Poliermittel quasi in allen Schlüsselbranchen zu Einsatz. So etwa in der Automobilindustrie, der Luft- und Raumfahrt, im Maschinenbau, in der Elektronik-, der Optik- oder de Medizintechnik. Sie sollen immer dann punkten, wenn es beim schnellem Werkstoffabtrag auf extreme Formgenauigkeiten, relief- und verformungsfreie Oberflächen, eine gute Randschärfe und enge Maßtoleranzen ankäme, und zwar unabhängig von der Härte des Werkstoffs.

Bei den in den Produkten verwendeten Diamantkorngrößen D25 bis D0,7 handelt es sich um Mikropartikel, die nicht in üblicher Weise gesiebt, sondern durch spezielle Verfahren klassiert werden, wie der Hersteller wissen lässt. Norton Winter habe dafür eigene Mess- und Auswahlverfahren mit hohem Präzisionsanspruch entwickelt. Diamantchargen können so einfacher in Größe und Form sortiert und in einem eng tolerierbaren Korngrößenbereich gehalten werden, der enger sei, als es die DIN und FEPA vorgeben.

Diese Einflussgrößen bestimmen die Qualität des Endergebnisses

Mit dem Norton-Winter-Verfahren ist also eine gleichbleibende Qualität der Produkte gewährleistet. Dabei würden nicht nur die vorgegebenen Korngrößentoleranzen eingehalten, sondern auch die Verteilung von Korngrößen innerhalb dieses Bereiches. Denn schon eine kleine Überschreitung der oberen Korngrößen könnte laut Hersteller zu Kratzern auf den Oberflächen führen. Im Gegensatz zu diesem Problem, wäre ein zu großer Feinkornanteil wiederum unwirtschaftlich. Außer den Pasten und Suspensionen, beinhaltet das Diaplast-Sortiment auch Polierunterlagen und passende Verdünnungsmittel. Folgendes beeinflusst das Endergebnis:

  • Diamant-Konzentration: Maßgebend für die Abtragsleistung sind Anzahl und Größe der gleichzeitig zum Eingriff kommenden Schneidkanten der Diamantkörner. Mit zunehmender Diamant-Korngröße nimmt die Anzahl der Diamantkörner pro Gewichtseinheit ab. Bei den unterschiedlichen Diaplast-Diamantpastentypen sowie der Diaplast-Suspension steigt der Diamantgehalt mit der Korngröße;
  • Diamant-Bindemittel respektive Löslichkeit: Die speziellen Eigenschaften der pastenförmigen und flüssigen Bindemittel gewährleisten eine gleichmäßige Diamantverteilung und konstante Konzentration. Sie stellen damit eine optimale Einzelkornverteilung sicher – ohne Verklumpen oder Ausflocken. Die gezielt eingestellte Viskosität bewirke, dass der Schwebezustand der Diamantpartikel lange erhalten bleibe. Zudem sind verarbeiteten Bindemittel unbegrenzt lagerfähig und weitgehend temperaturbeständig.

All diese Merkmale unterliegen einer ständigen, strengen Kontrolle seitens der Norton-Winter-Qualitätssicherung. Hinzu komme, dass Einkauf, Kontrolle, Qualitätssicherung sowie das Herstellen und Abfüllen der Diaplast-Diamantpasten und -suspensionen nur dort erfolgten. Das sichert die Produktqualität, die gerade in sensiblen Bereichen, in denen Diaplast zum Einsatz kommt, enorm wichtig ist, zusätzlich.

(ID:47070234)