Suchen

High-Speed-Marketing Teil 5

Guerilla-Wachstumswege beschreiten

| Redakteur: Stéphane Itasse

In der gegenwärtigen Krise versagen klassische Verkaufsinstrumente häufig ihren Dienst, weshalb andere Wege – abseits der ausgetretenen Pfade – hilfreich sind, um zu neuen Aufträgen zu gelangen. Eine gute Basis bietet dabei das aus dem Guerilla-Marketing bekannte Prinzip, mit wenig Aufwand möglichst viel zu erreichen.

Firmen zum Thema

Mit Guerilla-Marketing-Aktionen können Unternehmen rasch auf Wachstum schalten. Bild: obs/Hom
Mit Guerilla-Marketing-Aktionen können Unternehmen rasch auf Wachstum schalten. Bild: obs/Hom
( Archiv: Vogel Business Media )

Diese neuen Wege werden hier als Guerilla-Wachstumswege bezeichnet. Sie kombinieren drei Wesensmerkmale, die gerade in wirtschaftlich angespannten Zeiten sehr wichtig sind. Sie dienen gleichzeitig als Akquisitionsinstrument, Kundenbindungsinstrument und Cash-Flow-Instrument.

Guerilla-Marketing eröffnet neue Gespräche beim Kunden

Sie sind so aufgesetzt, dass sie dem Unternehmen Steilvorlagen liefern, um mit Kunden neu ins Gespräch zu kommen. Denn sie stellen einen Eingriff in die Organisation des Kunden dar und müssen daher auf Geschäftsleitungsebene besprochen und verhandelt werden.

Guerilla-Wachstumswege haben weder einen ganzheitlichen Anspruch, noch benötigen sie strategische Vorarbeiten und Entscheidungen wie andere Marketing-Rezepte.

Guerilla-Marketing lässt sich extrem schnell umsetzen

Daher sind Sie extrem schnell umsetzbar: Die Zeitspanne zwischen der Entscheidung für einen Guerilla-Wachstumsweg und seiner Umsetzung kann lediglich einen Tag betragen. Dann kann bereits das sondierende Kundengespräch in die Wege geleitet werden. Vier Regeln dienen dabei zur Orientierung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 330846)