Suchen

Bearbeitungszentren

Haas Automation verstärkt Engagement in Südeuropa

| Autor/ Redakteur: Stéphane Itasse / Stéphane Itasse

Von der Eurokrise lässt sich der US-Werkzeugmaschinenhersteller Haas Automation, Oxnard, nicht beeindrucken: Das Unternehmen eröffnet in Spanien und Italien sein jeweils erstes Schulungszentrum für seine Werkzeugmaschinen. In Italien werden dabei die Haas-Maschinen schon bald Musterteile für den Motorradhersteller Ducati produzieren können.

Firmen zum Thema

Übergabe der Eröffnungsurkunde bei der HTEC-Eröffnung in Italien (von links): Prof. Andrea Burnelli, zuständig für das Maschinenbaulabor des Aldini- Instituts, Elena Ugolini, Staatsekretärin aus dem Ministerium für Ausbildung, Universität und Forschung, Alain Reynvoet, General Manager Haas Automation Europe und Salvatore Grillo, Direktor des Aldini Instituts.
Übergabe der Eröffnungsurkunde bei der HTEC-Eröffnung in Italien (von links): Prof. Andrea Burnelli, zuständig für das Maschinenbaulabor des Aldini- Instituts, Elena Ugolini, Staatsekretärin aus dem Ministerium für Ausbildung, Universität und Forschung, Alain Reynvoet, General Manager Haas Automation Europe und Salvatore Grillo, Direktor des Aldini Instituts.
( Bild: Haas Automation )

Das allererste Haas Technical Education Centre (HTEC) in Italien wurde in Bologna eröffnet. Das Bildungsinstitut Aldini Valeriani-Sirani (AVS), ein Zentrum für technische Ausbildung mit Kontakten zum lokalen Unternehmer-, Fertigungs- und Technologie-Netzwerk, hat die Kooperation mit Haas Automation aufgenommen, um als HTEC zertifiziert zu werden.

Italien will mit mehr Ausbildung im Fertigungssektor die Krise überwinden

„Italien wird die Wirtschaftskrise nie überwinden, wenn wir die Ausbildung im Fertigungssektor, die eng mit der Arbeitswelt verbunden ist, ignorieren“, meinte Prof. Elena Ugolini, Parlamentarische Staatsekretärin beim Ministerium für Bildung, Universitäten und Forschung, bei der Eröffnung. „Wir haben noch einen langen Weg vor uns, aber der heutige Tag ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung. Ich unterstütze die Eröffnung von noch mindesten zehn weiteren HTEC-Zentren in Italien, weil die jungen Menschen dort die Zukunft erfinden, eine Zukunft, die heller strahlen wird als wir es heute selbst erleben.“

Dem Durchschneiden des Bandes folgten Maschinenvorführungen an den beiden neu installierten Haas Werkzeugmaschinen: an einem vertikalen Bearbeitungszentrum VF-2SS Super Speed mit 5-Achsen-Dreh-/Schwenktisch TR160 und an einem CNC-Drehzentrum Haas ST-10. Beide Maschinen sind moderne, zuverlässige Systeme für die Produktion komplexer und hochgenauer Teile, wie Haas mitteilt.

Kooperation zwischen AVS und Ducati mit Haas-Maschinen

Andrea Burnelli, Maschinenbau-Lehrer und CADCAM-Programmierer am AVS, erläuterte, wie Werkzeugmaschinen von Haas etwas bewegen können: „Im vergangenen Jahr haben wir eine Partnerschaft mit dem in Bologna ansässigen Unternehmen Ducati Motor aufgebaut, das die weltweit schönsten Motorräder konstruiert und baut. Gegenwärtig erlernen unsere Auszubildenden den gesamten Fertigungsprozess der Nockenwelle, die in den Motor der Ducati Monster 696 eingebaut wird. Schon bald werden wir eine Reihe kleiner Musterteile auf unserer neuen 5-Achsen Haas VF-2SS herstellen.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 37533780)

Archiv: Vogel Business Media; ; Bild: Haas Automation; VCG; Wafios; picsfive - Fotolia; GFE; Siemens, 2019; Strack Norma; Schuler; Kasto; Arno Werkzeuge; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Dinse; Mack Brooks; Hommel+Keller; Otec; Oerlikon Balzers; Southco; Autoform/Rath; GOM; BMW; EVT; Thyssenkrupp; Karberg & Hennemann; Wirtschaftsvereinigung Stahl; Ceramoptec; Cold Jet; Untch/VCC; Trumpf; Automoteam; IKT; MPA Stuttgart; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems