Suchen

Motek 2013

Handschrauber spart bares Geld ein

| Redakteur: Peter Königsreuther

Ein ergonomisch gestalteter Handschrauber aus der CC-Ergospin-Baureihe von Rexroth minimiert den Ausschuss und trägt so zu deutlich höherer Produktivität bei.

Firmen zum Thema

Die Rexroth-Handschrauber der Baureihe CC-Ergospin ermöglichen hohe Prozesssicherheit und langes, ermüdungsarmes Arbeiten. Die Bedienung erfolgt mit der Bediensoftware BS350.
Die Rexroth-Handschrauber der Baureihe CC-Ergospin ermöglichen hohe Prozesssicherheit und langes, ermüdungsarmes Arbeiten. Die Bedienung erfolgt mit der Bediensoftware BS350.
(Bild: Bosch Rexroth)

Mit der Rexroth-Baureihe CC-Ergospin können Anwender funktionskritische Verschraubungen gemäß VDI/VDE 2862 jetzt kostensparend durchführen, wie es heißt. Der ergonomische Handschrauber optimiere den Prozess und minimiere den Ausschuss. Effizienz und Zuverlässigkeit sorgten im Vergleich zu Druckluftschraubern für eine bessere Prozesskontrolle und führten so zu einer höheren Prozesssicherheit.

Software im Rexroth-Schrauber vermeidet Ausschuss

Werkstück, Schraube, Drehmoment und Drehwinkel müssen perfekt aufeinander abgestimmt sein, um den Anforderungen an Qualität und Taktzeit zu entsprechen, betont Rexroth. Funktionskritische Verschraubungen, die mittlerweile in zahlreichen Industriezweigen zu finden sind, seien das Spezialgebiet der neuen Rexroth-Handschrauber CC-Ergospin. Eigens konzipiert für B-Verschraubungen gemäß VDI/VDE 2862 ermittelt der Schrauber laut Hersteller das geforderte Drehmoment über die Stromsteuerung. Der Anwender betreibe und programmiere den CC-Ergospin über die intuitive Rexroth Bediensoftware BS350. Sie enthält Statistik-Tools zur genauen Analyse des Schraubfalls. Das vermeide fehlerhafte Verschraubungen, verringere den Ausschuss, minimiere die Gewährleistungskosten und stelle eine hohe Prozesskontrolle sicher. Die Bediensoftware kann durchgängig mit allen Rexroth-Schraubern für A- und B-Verschraubungen eingesetzt werden, sagt der Hersteller.

Rexroth-Schrauber braucht 95 % weniger Energie

Der CC-Ergospin speichert bis zu 99 Schraubprogramme, die beispielsweise über einen Barcodescanner einem bestimmten Werkstück zugeordnet werden können, so Rexroth. Der Schrauber könne somit mehrere Druckluftschrauber ersetzen. Das sorge für Übersichtlichkeit sowie Platz und spare zusätzliche Kosten: Im Vergleich zur Drucklufttechnik halbiert der CC-Ergospin die Total Cost of Ownership deutlich und verbraucht im Idealfall 95 % weniger Energie. Vier Baugrößen mit Drehmomenten zwischen 2,4 und 40 Nm sowie Abtriebsdrehzahlen bis 1090 m-1 stehen zur Verfügung.

Schonende Montagearbeit für den Bediener

Die robuste Konstruktion des Schraubers ermögliche hohe Standzeiten und sei unter Volllast auf eine Million Zyklen ohne Wartung getestet worden. Das macht den Schrauber selbst in schwierigen Umgebungen wie ölhaltigen Arbeitsplätzen zu einem sicheren und zuverlässigen Werkzeug, sagt das Unternehmen. Gleichzeitig unterstütze der Handschrauber ein ermüdungsarmes Arbeiten des Werkers aufgrund seiner ergonomischen Griffgestaltung und der vibrationsarmen Funktion. Im Gegensatz zu Druckluftschraubern ist die Geräuschentwicklung gering und Risiken durch unter Druck stehende Luftleitungen entfallen. (pk)

Die Bosch Rexroth AG stellt in Halle 3 auf Stand 3305 aus.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42339721)