Hesse + Co Hausmesse zur Trenntechnik bei Hesse

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Wie jedes Jahr lädt Hesse + Co auch in diesem Oktober wieder zur Hausmesse nach Wiener Neudorf in Österreich ein. Gezeigt werden verschiedene neue Anlagen zum Trennen sowie gebrauchte Maschinen. Am 13. und 14. Oktober können Besucher verschiedene Produkte live testen.

Firmen zum Thema

Hesse zeigt Neuheiten zum Trennen und Stanzen.
Hesse zeigt Neuheiten zum Trennen und Stanzen.
(Bild: Hesse)

Neu wird nach Unternehmensangaben unter anderem der Fiberlaser Hesse by Durma HD-FL 3015 mit 4 kw Laserstärke sein. Für den Autofokus-Schneidkopf von Precitec sind Schnittleistungen bis zu 20 mm Baustahl eine Leichtigkeit, heißt es weiter. Auch die Plasmaschneidanlage Hesse PL-C 3015 wird im MIttelpunkt der Hausemsse stehen. Mit der 130A Plasmaquelle sind Schnittleistungen bis zu 32 mm Baustahl (Lochstechen) möglich, wie das Unternehmen mitteilt. Dritter Star wird in Wiener Neudorf die Stanz- und Nibbelmaschine Hesse TP 123 sein. Der 27-fach Revolver kann unter anderem mit formgebenden Werkzeugen bestückt werden, wodurch die Anlage einen sehr vielseitigen Einsatzbereich abdeckt.

Hesse + Co wurde bereits im Jahr 1947 gegründet und produzierte bis in die frühen 1980er Jahre Blechbearbeitungsmaschinen. Heute ist das Traditionsunternehmen auf den Handel mit neuen und gebrauchten Blechbearbeitungs- und Werkzeugmaschinen spezialisiert.

ff

(ID:44280689)