Suchen

Werkzeugmaschinen

Hermle-Hausmesse lockte Besucher aus über 50 Ländern an

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Hermle-C-Baureihe sorgt für neue Maßstäbe

Drei Achsen im Werkzeug, zwei Achsen im Werkstück, die modifizierte, hoch stabile Gantry-Bauweise in Mineralgussausführung mit sehr guten Dämpfungseigenschaften und optimal abgestützete Hauptachsen sowie die beidseitige Lagerung, der Tandemantrieb des NC-Schwenkrundtisches, das vierfache Wälzführungssystem und der mittig angeordnete Hauptantrieb für die Y-Achse und schließlich der Schwenkwinkel der A-Achse mit +/- 130° bzw. 260°, sollen weltweit neue Maßstäbe setzen.

Das platzsparend in den Grundkörper integrierte ringförmige Werkzeugmagazin arbeitet laut Hermle nach dem Pick-up Prinzip: Es wechselt die Werkzeuge sehr schnell (4,5 s Span-zu-Span Zeit) und biete schon in der Standardausführung Platz für 36 Werkzeuge mit Aufnahme SK40 oder HSK A 63. Optional sind Zusatzmagazine mit 43, 87 oder 160 Plätzen erhältlich, um auch hoch komplexe Werkstücke, ganze Produktfamilien oder eine Vielfalt von Einzelteilen ohne weitere Rüstvorgänge komplett bearbeiten zu können.

Bildergalerie

Automatisierung ist kein Problem für den Hermle-Neuling

Selbstredend gibt es auch für das neue Fünf-Achs-CNC-Hochleistungs Bearbeitungszentrum C 32 U dynamic „die ganze Palette" an Automatisierungseinrichtungen wie Palettenwechselsysteme, Palettenspeichersysteme, komplette Flexible Fertigungszellen inklusive Werkstück- Speicher und Materialfluss oder komplette Handlingsysteme und Robotersysteme. Hermle sei mithilfe der Tochtergesellschaft Hermle-Leibinger Systemtechnik in der Lage, alles aus einer Hand zu bieten und schlüsselfertige "Turn-Key"-Anlagen zu liefern.

Dabei ist laut Hermle von Vorteil, dass die C 32 U dynamic als sogenannte „Hakenmaschine" aufgebaut ist, eine Dreipunkt-Auflage aufweist sowie kein Fundament benötigt und auch als Komplettanlage transportabel ist.

Palettenwechsler PW 3000 war ein Eye-Catcher

Ein anderer Attraktionspunkt war der Palettenwechsler PW 3000, wie das Unternehmen berichtet. Er gehörte auch zu den Neuzugängen, der bei Hermles eigener spanender Fertigung unter Produktionsbedingungen vorgeführt wurde. Mit ihm stoße man bei der Automatisierung der Fünf-Achs-Bearbeitungszentren in neue Gewichts- und Werkstückdimensionen vor. High-Tech-Spindeln mit großem Drehmoment oder hoher Drehzahl sorgen laut Herstelleraussage für Dynamik in neuer Dimension. Entsprechend den Wünschen nach erweiterten Einsatzmöglichkeiten, seien die Anlagen mit der äußerst hohen Leistung auch als Fräs-Dreh-Varianten erhältlich.

Der aus drei Modulen aufgebaute Palettenwechsler PW 3000 dient per Definition der konsequenten Automatisierung der Maschinentypen C 50 U / MT und C 60 U / MT. Mit den C 50/C 60 profitierten die Anwender aller Branchen von den Möglichkeiten wahrer Megabearbeitungszentren, die bis zu 2000 bzw. 2500 kg fünfachsig zerspanen können. Das Grundmodul besteht aus den Fahr-, den Dreh- und Hubachsen sowie einer Schutzverkleidung mit Schwenktüren und sorgt für die homogene Ein- und Ausbringung der Paletten mit Werkstücken. Als besonders praktisch gilt, dass der Palettenwechsler sich auch verlängern und mit zwei Bearbeitungszentren verketten lässt. Das Rüstplatzmodul mit Drehtür ermögliche außerdem ein hauptzeitparalleles Rüsten der Paletten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 39740370)