Suchen

Portable Messtechnik

Hexagon übernimmt New River Kinematics

| Redakteur: Stéphane Itasse

Die Stockholmer Hexagon AB,Anbieter von Design-, Mess- und Visualisierungstechnik, hat das US-amerikanische Ingenieursunternehmen New River Kinematics erworben. New River Kinematics ist laut Hexagon-Mitteilung auf 3D-Analyse-Software für Messungen mit portabler Industriemesstechnik spezialisiert.

Firmen zum Thema

Das Team von New River Kinematics gehört jetzt zu Hexagon.
Das Team von New River Kinematics gehört jetzt zu Hexagon.
( Bild: Hexagon Metrology )

New River Kinematics (NRK) wurde im Jahr 1994 gegründet und hat die Koordinatenmesstechnik anhand einer Software, die erstmals auf einer dreidimensionalen grafischen Umgebung für die portable Messtechnik basiert, komplett revolutioniert, heißt es weiter. Heute entwickle und unterstütze NRK Industriestandards auf dem Gebiet der Software für die portable Messtechnik. Mit seinem Produkt Spatial Analyzer (SA) seien Lösungen für viele Herausforderungen bei Messungen mit portablen Geräten möglich.

Hexagon bietet Software zur besseren Vermessung großer Bauteile

Das in Williamsburg, Virginia, ansässige Unternehmen NRK wurde zum 1. Januar 2013 vollständig in die Konsolidierung einbezogen und sofort zum Ergebnis von Hexagon beitragen. Das Unternehmen erzielte 2012 einen Umsatz von rund 13,3 Mio. USD. Angaben zum Kaufpreis machte Hexagon nicht.

„Insbesondere in Branchen wie der Luftfahrt und dem Schiffbau, wo Teile entweder sehr groß oder sehr teuer sind, ist es eine absolute Notwendigkeit, die anfallende Nacharbeit zu verringern, und genau dies ermöglicht die Software von NRK“, sagt Norbert Hanke, Präsident von Hexagon Metrology. „Von der Inspektion einzelner Teile bis hin zu hochpräzisen, groß angelegten Vermessungen anhand mehrerer Geräte unterstützt die SA-Software mit ihren leistungsfähigen Analysefunktionen große Hersteller in Ihrer Aufgabe, genau passende Teile zu produzieren.“

Software ermöglicht Auswertung verschiedener Messinstrumente auf einer Plattform

NRK bietet die einzige umfassende Lösung für den Zusammenschluss mehrerer Produkte beliebiger Lieferanten, wie es heißt. Mit seinen Analysefunktionen ermögliche SA die Auswertung von Daten verschiedener Messinstrumente auf einer Softwareplattform, und zwar von portablen Messarmen und Theodoliten bis hin zu Laser-Tracker-Systemen und Laserscannern. Besonders relevant sei dies für die Herstellung großvolumiger Komponenten, wenn größere CAD-Modelle und komplexere Daten hinsichtlich Genauigkeit und Produktivität zusätzliche Herausforderungen darstellen würden.

„Mit Blick auf die stetige Effizienzsteigerung in der Fertigung bietet NRW als starke Ressource auch im Bereich der Messautomatisierung für Hexagon hervorragende Wachstumsaussichten“, sagt Hexagon-Präsident und -CEO Ola Rollén. „Die Nutzung des Vertriebsnetzes und des Kundenstamms von Hexagon bieten zusätzliche Chancen bei der Durchdringung internationaler Märkte und wachsender Industriezweige wie der Luft-und Raumfahrt mit SA, ebenso wie die Zusammenarbeit mit Intergraph, um Anwendungen im Schiffbau, in der Bauteilherstellung und anderen großen Märkten zu stärken.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 37486690)

Archiv: Vogel Business Media; Bild: Hexagon; ; Bild: Hexagon Metrology; Schuler; Mack Brooks; Roemheld; Schall; BVS; Prima Power; Messe München; Coherent; Time; J.Schmalz; Eutect; Geiss; 3M; Hypertherm; VCG; Tata Steel; Arcelor Mittal; Schallenkammer; Hergarten; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Fiessler; © momius - Fotolia; Rhodius; Kemppi; Novus; Deutsche Fachpresse; Vogel Communications Group ; MM Maschinenmarkt; Der Entrepreneurs Club e.K.; MPA Stuttgart; Gesellschaft für Wolfram Industrie; BASF