Suchen

Fräsen

Hightech-Komponenten prozesssicher bearbeiten

| Redakteur: Peter Königsreuther

Trotz der Bemühungen Bauteile aus dem Bereich der Faserverbundtechnik möglichst endkonturnah und nachbearbeitungsfrei herzustellen, sind in vielen Fällen spanende Prozesse nötig, um dem Bauteil die gewünschte Funktion und Kontur zu geben. Sandvik Coromant bietet die richtige Werkzeugtechnik für ein problemloses Arbeiten.

Firmen zum Thema

Sandvik Coromants Coromill-Plura-Kompressionsschaftfräser für den Einsatz an Verbundwerkstoffen stellt ein besonders geeignetes Werkzeug für die delaminationsfreie, spanende Bearbeitung dar, wie es heißt.
Sandvik Coromants Coromill-Plura-Kompressionsschaftfräser für den Einsatz an Verbundwerkstoffen stellt ein besonders geeignetes Werkzeug für die delaminationsfreie, spanende Bearbeitung dar, wie es heißt.
(Bild: Sadvik Coromant)

Auf der Paris Air Show präsentierte Sandvik Coromant ein breites Spektrum an Werkzeugen für die Bearbeitung von Komponenten für die Luft- und Raumfahrtindustrie – einen Schwerpunkt bildete dabei die Vielfalt an Werkstoffen in diesem Industriebereich. Im Fokus standen beispielsweise das Fräsen von Aluminium, das Bohren von nickelbasierten Superlegierungen und das Fräsen von CFK-Verbundwerkstoffen. Sandvik Coromants neuer Coromill-Plura-Kompressionsschaftfräser für die Bearbeitung von Verbundwerkstoffen stelle für diese Aufgaben ein besonders geeignetes Werkzeug dar, hieß es. MM

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42487361)