Suchen

Voith Hydrauliksysteme für Blechbearbeitungsmaschinen

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Auf der Euroblech in Hannover hat Voith Mitte Oktober den innovativen Hybrid.-Servoantrieb HPD präsentiert. Er verbindet nach Unternehmensangaben bewährte Hydrauliktechnik mit effizientem Servoantrieb.

Firmen zum Thema

Der Hybrid-Servoantrieb HPD von Voith verbindet die Vorteile von Hydrauliktechnologie und Servoantrieben.
Der Hybrid-Servoantrieb HPD von Voith verbindet die Vorteile von Hydrauliktechnologie und Servoantrieben.
(Bild: Voith)

Hydrauliksysteme von Voith sind seit über 30 Jahren das Herzstück moderner Stanz- und Nibbelmaschinen. Ob Entry-Level-, Mid-Range- oder High-End-Bereich – heute umfasst das Portfolio des Unternehmens Lösungen über den gesamten Antriebsstrang der Anlage; das ist branchenweit einmalig. In Hannover hat Voith den innovativen Hybrid-Servoantrieb HPD und den autarken Servoantrieb CLDP als funktionsfähiges Live-Modell gezeigt.

Mit dem HPD zeigt Voith nach eigenen Angaben einen vielseitig einsetzbaren und wirtschaftlich attraktiven Antrieb für Stanz- und Nibbelmaschinen. Er ermögliche, die übertragene Kraft individuell an das jeweilige Bewegungsprofil anzupassen. Für eine hohe Produktivität nutzt der HPD bei niedrigen Kraftanforderungen einen Teillastbetrieb mit hoher Geschwindigkeit, heißt es weiter. Während des Stanzens oder Umformens wechselt er selbstständig in den Volllastbetrieb. So bringt er nach Unternehmensangaben jederzeit und an jeder Stelle des Zylinderhubs bis zu 300 kN auf. Trotz dieser Flexibilität benötigt der HPD bei 600 Hüben/min durchschnittlich lediglich 4 kW Leistung. Im Gegensatz zu elektromechanischen Alternativen, die mit einem Eingangsnennstrom von 200 A arbeiten, benötige der innovative Voith-Antrieb lediglich 50 A.

Hochleistungsstanzsysteme für High-End-Anlagen

Die integrierten Stanzsysteme HDM und HDE sind speziell für Stanz-, Nibbel- und Umformanwendungen im Hochleistungsbereich ausgelegt. Sie bieten nach Unternehmensangaben eine hohe Dynamik und ein exaktes Regelverhalten. Neben der neuen DECV Ventiltechnik (Direct Electronic Copy Valve) beruht die hohe Dynamik der Systeme auf den intelligenten hydraulischen und elektronischen Steuerungs- und Regelkreisen, heißt es weiter. Bei einem Stanzhub von 4 mm erreichen die Stanzsysteme eine Zykluszeit von 18 ms. Der Betreiber profitiere so von einer sehr hohen Produktivität der Maschine.

Hohe Leistung und verlängerte Lebensdauer

Der Servoantrieb CLDP (Closed Loop Differential Pump) ist nach Unternehmensangaben kompakt und hochdynamisch. Der autarke Linearantrieb bündelt alle Vorzüge der hydraulischen und der servoelektrischen Lösung, zu denen unter anderem Überlastsicherheit, eine hohe Leistungsdichte, ein nahezu verschleißfreier Betrieb, hohe Energieeinsparung und uneingeschränkte Programmierbarkeit zählen.

Weiterlesen auf der nächsten Seite

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44354760)