Suchen

Imaging for Industry i3ac-Veranstaltung informiert über Trends in der Bildverarbeitung

| Redakteur: Jürgen Schreier

Aufgrund der zunehmenden technischen Komplexität wird es für Anwender immer schwieriger, die aktuellen Potenziale der Bildverarbeitung zu erkennen und neutral zu bewerten. Abhilfe schaffen will die Veranstaltung „Imaging for Industry“, zu der das Interdisciplinary Imaging & Vision Institute Aachen (i3ac) am 24.und 25. Oktober 2012 nach Aachen einlädt.

Firmen zum Thema

Vielseitiges Verfahren: Einsatz interdisziplinärer Bildverarbeitung zur Untersuchung des ausgeprägten Pflanzenzustandes (Phänotypisierung).
Vielseitiges Verfahren: Einsatz interdisziplinärer Bildverarbeitung zur Untersuchung des ausgeprägten Pflanzenzustandes (Phänotypisierung).
(Bild: i3ac)

Die Bedeutung industrieller Bildverarbeitung für Unternehmen steigt stetig an und zeigt sich nicht zuletzt durch das zweistellige Umsatzplus in der Bildverarbeitungsindustrie in den vergangenen beiden Jahren. So erreichten allein die deutschen Bildverarbeiter einen Rekordbranchenumsatz von 1,5 Mrd. Euro im Jahr 2011. Bildverarbeitungssysteme haben sich als ein sehr flexibles, schnelles und zuverlässiges Messverfahren etabliert. Die Potenziale für die Anwender reichen von Maßhaltigkeitskontrollen über Oberflächeninspektion bis hin zur Simulation und Visualisierung.

Hardware wird kostengünstiger, die Auswerteverfahren effizienter

Durch immer kostengünstigere Hardware-Komponenten sowie effizientere Auswerteverfahren nimmt die Leistungsfähigkeit von Bildverarbeitungssystemen ständig zu. Gleichzeitig steigt jedoch die Komplexität dieser Systeme weiter an. Für Anwender industrieller Bildverarbeitung wird es daher zunehmend schwieriger, den Überblick über diese Messtechnik zu behalten, sowie die aktuellen Potenziale zu erkennen und neutral bewerten zu können.

Eine weitere Folge der zunehmenden Technisierung ist der Verlust des Bewusstseins über die Prozesskette von der Bildaufnahme, über die Bildverarbeitung bis hin zur automatisierten Entscheidung.

Aus diesem Grund lädt das Interdisciplinary Imaging & Vision Institute Aachen (i3ac) erstmalig Anwender industrieller Bildverarbeitung am 24.´ und 25. Oktober 2012 zur Veranstaltung „Imaging for Industry“ nach Aachen in das Aachener Tivoli-Stadion ein.

(ID:35066190)